spam

Es liest sich natürlich auf den ersten Blick ausgezeichnet. Google als Arbeitgeber, arbeiten von zuhause und einen Wochenverdienst von 1000 € aufwärts. Mal abgesehen von den grammatischen Fehlern dieser E-Mail – Google selbst würde wohl kaum so stümperhaft formulieren – steckt hier nicht mehr drin als in den altbekannten Zeitungsanzeigen die Ruhm und Reichtum im Selbstläuferverfahren versprechen.

Leider fallen immer wieder Leute darauf herein. Ob dieses Klientel dort zu suchen ist wo das Internet als „Neuland“ gesehen wird…. ich weiß es nicht. Was die staatlichen Datenschnüffler dazu wohl sagen? Speichern, alles abspeichern. Man weiß ja nie wann man es wieder gebrauchen kann :-) .

Anzeige

Was mit den Daten einer vermeintlichen Bewerbung in Wirklichkeit passieren würde möchte ich mir gar nicht erst ausmalen. Die „Stellenausschreibung“ hier in ungekürzter Länge.

Hallo, Wir haben eine ausgezeichnete Gelegenheit für einen Lehrling Antragsteller, einem schnell wachsenden Unternehmen beizutreten.

Ein zu Hause Key Account Manager Position ist eine große Chance für die Eltern zu Hause zu bleiben
oder jede Person, die in den Komfort von zu Hause aus arbeiten möchte.

Dies ist ein Teilzeitjob / flexible Stunden nur für die Europäer, dies ist im Hinblick auf unsere nicht mit einer Niederlassung derzeit in Europa,
auch weil von PayPal und eBay Politik die verbietet direkt mit den Bewohnern einiger Länder zu arbeiten.

Voraussetzungen: Computer mit Internetzugang, gültige E-Mail-Adresse, gute Tipp-Fertigkeiten.
Wenn Ihnen die obige Beschreibung passt und Ihren Anforderungen erfüllt, bewerben Sie sich auf diese Anzeige unter Angabe Ihrer Lage.

Sie werden die Abwicklung von Bestellungen von Ihrem Computer machen. Wie viel Sie verdienen, liegt an Ihnen.
Der Durchschnitt liegt in der Region von 1000 EUR – 1500 EUR pro Woche, je nachdem, ob Sie arbeiten Voll-oder Teilzeit.

Region: nur Europäer.
Wenn Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, teilen Sie uns mit wo Sie sich befinden, unsere Job-Referenznummer – 71183-17/3HR.
Bitte nur ernsthafte Bewerber.

Wenn Sie interessiert sind, antworten Sie bitte auf: Eve[ät]google-germany(dot)com

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und mich als Interessent bei „Eve“ von Google gemeldet, zum Glück hat man entsprechende Mailaccouts die einerseits nichts über den Absender verraten und andererseits jederzeit stillgelegt werden könnten.

„Google-Eve“ hat nicht geantwortet

War ja klar, hätte aber sein können. Eve hat jetzt eine Adresse mehr. Wenn ich eben manchmal etwas zu viel Zeit übrig habe dann lasse ich mich zu solchen Dingen hinreißen.

Anzeige

Wie viele Anfrage von vermeintlichen Interessenten „Eve“ wohl bekommen hat wäre schon wissenswert, so rein statistisch betrachtet :-) . Wie gesagt, liest sich gut aber taugt leider nur für den digitalen Abfalleimer – und zwar sofort.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.