Bislang habe ich webReflow als Statistiktool verwendet mit dem ich von seiner Arbeitsweise her sehr zufrieden gewesen bin. Doch das in den Blog eingebaute Script dieses anbieterunabhängigen Tools ist unter den XHTML-Gesichtspunkten leider nicht valide zu bekommen. Und irgendwie ist es eben ärgerlich, wenn man sich beim Selbstbau eines Themes Mühe gibt diesen Vorschriften gerecht zu werden und ein Statistikscript dann einen Strich durch die Rechnung macht.

Anzeige

Zum Glück gibt es ja noch Alternativen. Eine solche ist jetzt im Einsatz in Form von PHP-Web-Stat. Dieses Scrpit ist unter der GPL-Lizenz veröffentlicht und neben Deutsch noch in 7 weiteren Sprachen erhältlich. Der eingebaute Codeschnipsel von PHP-Web-Stat verursacht nun auch keine Fehler mehr und mein Theme ist einer Validierung gewachsen – geht doch.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
3 Kommentare
    • Thomas sagte:

      Willkommen bei Nicht spurlos Matthias. Kenne ich und habe ich auch in Verwendung. Doch zur Gegenkontrolle dessen habe ich gerne noch ein „eigenes Script“ laufen. Mit „eigenes“ meine ich ein Script, das auf meinem Server läuft. Google Analytics liefert manchmal unglaubwürdige Zahlen wie ich finde, sowohl nach oben als auch nach unten hin.

      Ich bewerte die Statistik nicht über, ist eben ein bisschen Zahlenspielerei. Aber trotzdem danke für Deinen Tipp!

      Antworten
  1. Markus sagte:

    Ich verwende selber WebReflow, und bin hoch zufrieden damit.

    Da man doch alle dafür benötigten Dateien auf dem eigenen Server bzw. im eigenen Webspace hat, kann man doch die Scripts anpassen, dass die valide XHTML-Ausgaben machen. Wenn man selbst am WordPress-Theme und an diversen Plugins rumbastelt, sollte das eigentlich nicht das große Thema sein.

    Eine andere Sache ist, dass es scheinbar vom Hersteller keinen Support mehr gibt. Ich hatte Probleme mit der Statistik-Ausgabe, und dort keine Hilfe bekommen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.