Mit breiter Brust und einem rotzfrechen Mundwerk zeigen sich die Kicker aus dem Alpen-Dollar-Land angesichts des bevorstehenden Spiels Österreich vs. Deutschland am kommenden Montag in Wien. (Bildquelle: Ausriss aus der MOPO)

Offenbar hat der Ausspruch von vor 30 Jahren „i werd narrisch“ immer noch seine Wirkung und deutliche Spuren hinterlassen! Doch ein Fussballspiel hat nichts mit der 4-Schanzen-Tournee zu tun, Freunde des gepflegten Wiener Schmäh’s. Mit dem Auspfeifen der deutschen Nationalhymne alleine ist es nicht getan, gepfiffen haben schon viele – hinterher aber allerdings aus dem letzten Loch.

Anzeige


Beim Betrachten dieses EM-Propagandamaterials aus dem Sachertorten-Kontinent (gefunden via DonsTag) musste ich echt schmunzeln, nicht nur weil es vom Bildmaterial so herrlich passt, sondern bereits der Refrain des Titels die Lachmuskulatur extrem belastet.

Deswegen sollte man nicht immer gleich negativ denken, weil träumen kann doch so schön sein, auch wenn es schon fast behandlungswürdig ist :lol: . Auf welcher Seite der Grenzen das Trauerflor hängen wird steht für mich schon heute fest. Noch hätten die Ösis jedenfalls etwas Zeit, sich mit Herrn Christo wegen der Verhüllung des Großglockers in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Cordoba ist nicht Wien, doch genau da sprechen wir uns am Montag wieder!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.