Nun steht er also fest, der Gewinner meiner WM-Tipprunde 2010.

Platz 1 mit 97 Punkten geht an Workablogic. Die „Silbermedaille“ wird mit 88 Punkten an Wirbelwebber verliehen und die gleiche Platzierung wie die DFB-Kicker habe ich selbst geschafft, mit immerhin 86 Punkten. Natürlich war mein eigenes Antreten als Veranstalter „außer Konkurrenz“. Stobbe auf Platz 4 rückt somit auf Platz 3 vor mit 85 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

Workablogic hatte sich schon seit geraumer Zeit auf Platz 1 festgesetzt und konnte ihn bis zum Schluss verteidigen. Hans (Wirbelwebber) war immer wieder ein Wackelkandidat. Und obwohl er am letzten Spieltag keine Punkte mehr einfahren konnte (wer tippt schon auf Spanien :cool: ) haben ihn die Bonuspunkte gerettet. Ebenso ging es Stobbe, der neben den Bonuspunkten durch seinen richtigen Endspieltipp den nötigen Schub erhielt.

Abschlusstabelle des WM-Tippspiels

Aber auch allen anderen meinen Glückwunsch zum Erreichen ihres jeweiligen Ranges. In wie weit sich jeder einzelne von Krake Paul hatte beeinflussen lassen… ich weiß es nicht. Grundsätzlich fällt es mir ein wenig schwer an solche Orakelgeschichten zu glauben. Interessant war auch zu beobachten, wie sich die persönlichen Favoriten veränderten. Kaum war Frankreich, England, Italien oder Argentinien weg, schon orientierten sich ein paar Tipper um. Na na na… ihr seid doch nicht etwa Erfolgsfans? :pfeif:

Unter dem Strich glaube bzw. hoffe ich hatten alle ihren Spaß. Bei der großen Anzahl an Tippgemeinschaften die es zur WM 2010 im Netz gab versammelten sich hier immerhin 26 Mitspieler(-innen). An dieser Stelle ein dickes Danke an alle, die sich hierher verirrt hatten. Nicht vergessen möchte ich auch die Jungs von Xcript, die dieses Script geschaffen und 4 Wochen lang intensiv betreut hatten, sodass es hier und an vielen anderen Orten reibungslos laufen konnte.

Und wer von diesem Tippspiel nicht genug bekommen konnte und nicht bis zur EM 2012 warten möchte, den lade ich heute schon mal zum Bundesligatipp ein, den es ab August bei Nicht spurlos zum zweiten mal geben wird. Wer sich also nicht nur international sondern auch national als Fussballkenner schimpft kann dort gerne (wieder) mitmischen.