Bayern bringen Wölfen das Heulen bei

Bayern München vs. VfL Wolfsburg im DFB-Pokal Halbfinale. Erwartungsgemäß und allen Unkenrufen von Ex-Trainer Felix Magath zum Trotze bringen die Bayern den Wölfen das Heulen bei und schicken sie mit einem 2:0 nach Hause.

Torschützen für den FC Bayern: Ribery (61.) und Klose (67.).

Die ausgelassenen Großchancen der ersten Halbzeit wurden im zweiten Durchgang gnadenlos ausgenutzt. Wolfsburg spielte gut mit, hatte aber letztendlich keine Chance ins Pokalfinale einzuziehen. Das Endergebnis hätte gut und gerne noch 2 Tore höher ausfallen können. Nach dem 2:0 des FCB schwand auch zunehmend die Kraft der Autostädter. 2 Minuten vor dem Spielende wurde Frank Ribery ausgewechselt und erntete somit seine verdienten Standing-Ovations des Münchner Publikums.

Nach dem 3:0 der Dortmunder Borussia gegen Jena lautet das Endspiel um den DFB-Pokal 2008 nun Dortmund vs. Bayern München. Showdown ist dieses Jahr für das Pokalfinale bereits am 19.04.2008 in Berlin!

3 Kommentare zu „Bayern bringen Wölfen das Heulen bei“

  1. Falsch gehofft, Bayern gegen Dortmund heisst das Finale erstmals seit den 90ger Jahren wieder. Und mein Tipp ist der BVB!

  2. @Nick:
    Hoffnung, Glaube und Wahrheit liegen beim Fussball sehr nahe beisammen. Also nicht enttäuscht sein, nächstes Spiel bedeutet nächste Chance :wink:

    @Bernhard:
    Es handelt sich auf jeden Fall um eine spannende Partie, was die Namen betrifft. Nicht immer halten solche Spiele das was sie versprechen. Dein Tipp allerdings wird nicht aufgehen, hier hört meine Objektivität auf :twisted:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top