Startseite » Fussball » Demontage: Bayern vs. Dortmund 5:0

Demontage: Bayern vs. Dortmund 5:0

Geht doch! Das Spiel beim FC Getafe benötigte 120 Minuten, ehe der FC Bayern als Sieger feststand. Beim heutigen Spiel FC Bayern vs. Borussia Dortmund reichten schon 22 Minuten aus um den BVB komplett auseinanderzunehmen.

Mit einem platzierten Schlenzer ins lange Ecke traf Podolski zum 1:0 (3.). Was für ein Auftakt. Dortmund rechnete nicht so schnell mit einem Gegentreffer und war sichtlich geschockt! Bereits 5 Minuten später findet Lahm den frei vor dem Tor stehenden Ze Roberto – 2:0 (8.). Auch der Held von Getafe ließ sich nicht lumpen.

Anzeige


Ein fataler Fehler des Dortmunder Tinga nutzt Luca Toni eiskalt 3:0 (17.). So konnte es weiter gehen, das Spiel lebte richtig auf und Dortmund sah kein Land mehr. Und Toni lässt sich bekanntlich nie zweimal bitten, Ze Roberto bedient den heranstürzenden Italiener, die Folge aus kurzer Distanz Luca Toni 4:0 (22.). Bayern ließ es nun bis zur Halbzeitpause etwas ruhiger angehen, schonte die Dortmunder, hatte aber immer wieder Chancen zu erhöhen.

Zu Beginn der 2. Hälfte dreht der FC Bayern nochmal richtig auf, Sagnol und Toni hatten sehr gute Chancen auf einen nächsten Treffer. Dortmund war sehr bemüht um weiteres Unheil vom eigenen Kasten fernzuhalten. Aber nicht alle Bemühungen brachten auch Erfolg. Ottl 5:0 (67.) mit einem Distanzschuss aus 18 m. Der Sackist mehr als nur zu, der BVB ist völlig bedient.

Um das halbe Dutzend voll zu machen bleibt noch etwas Zeit und Bayern München lässt richtigen Torhunger verspüren, steckt nicht auf! Sosa, Toni und Ze Roberto hatten das 6:0 auf dem Fuss, es fehlten immer nur die berühmten Zentimeter! Auch der BVB hatte im zweiten Durchgang noch die Chancen zum Ehrentreffer, der aber nicht gelingen wollte, Rensing im Tor der Bayern hielt seinen Kasten sauber! In der 90. Minute spielte Toni noch einen sehenswerten Fallrückzieher, der das Tor knapp verfehlte!

Bemerkenswert, das Spiel war sehr fair und blieb bis zur 65. Minute ohne eine Verwarnung seitens des Schiris! Bayern steht nun unangefochten mit 10 Punkten Vorsprung an Platz 1 der Tabelle. Alles immer nur Zufall, Dusel und Glück? Die Kritiker werden wieder ihre Ausrede finden, da bin ich mir ganz sicher!

Anzeige

Das zweite Sonntagsspiel Leverkusen vs. Stuttgart endete mit 3:0.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Sportjournalisten

Sportjournalisten sind merkwürdige Menschen

Ein Fussballspiel live im (Internet-)Radio mitzuhören ist eine spannende Sache, noch viel nervenaufreibender als eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.