CyanogenMod7 habe ich nun schon einige Wochen auf dem Desire HD installiert, wird Zeit mal die Erfahrungen aufzuschreiben.

Anzeige

Im Vergleich zur vorherigen Software – Android 2.2.1 – die standardmäßig auf dem Desire HD installiert war gibt es doch einige Unterschiede was das Verhalten bzw. die Funktionalität des Smartphones betrifft. Was zunächst als vermeintliche Schwachstelle ausgemacht wurde und mit dem man sich eben abgefunden hatte ergibt sich seit dem ROM-Wechsel bei vier bisher „schlechteren“ Funktionen ein ganz anderes Bild für mich.

Qualität GPS Empfang

Die Hardware ist die selbe, die Leistung eine deutlich andere. Während es mit der Originalsoftware des HTCs immer wieder kurze Aussetzer beim Empfang der Satelliten gegeben hatte sind diese definitiv nicht mehr vorhanden. Das Signal liegt gleichbleibend gut an und verschwindet auch dann nicht, wenn mal für eine kurze Strecke Bäume „dazwischen“ sind. Gerade bei der Navigation, aber auch andere Apps die vom GPS-Signal abhängig sind profitieren davon. Außerdem werden die Satelliten vom DHD beim Aktivieren entsprechender Apps spürbar schneller gefunden.

Automatischer Wechsel von WLAN zu HSDPA

Es lag vermutlich nicht nur am bisherigen Mobilfunkprovider, dass es mit der Aktualisierung von diversen Apps nicht so ganz das gelbe vom Ei gewesen ist. Der Wechsel von einer WLAN-Verbindung hin zum mobilen Internet klappt reibungslos und ohne „manuelle Nachhilfe“. Erkennt das DHD wieder ein offenes WLAN schaltet HSDPA übergangslos ab. Und hierfür braucht es nicht mal eine App.

Kamera- und Videofunktion

Die verbaute 8MP-Kamera hatte mich bis zum Systemwechsel nicht völlig überzeugt. Der Autofocus relativ lahm und die Bildschärfe lies doch noch zu wünschen übrig. Das DHD wird nie eine Kamera ersetzen können, muss es ja auch nicht. Mit  CyanogenMod7 sieht das aber schon viel besser aus. Auch bei sehr schlecht beleuchteten Räumen entstehen immer noch brauchbare Fotos und der Autofocus arbeitet auch exakter als ich das bislang kannte.

Akku / Stromverbrauch

Vor dem Wechsel hatte mein Akku zwischen 14 und 16 Stunden durchgehalten. In Ausnahmefällen bei weniger Nutzung auch mal einen ganzen Tag. Jetzt komme ich mit einer Ladung standardmäßig mindestens 48 Stunden weit – bei permanent eingeschaltetem WLAN bzw. HSDPA. Von allen genannten Punkten ist mir das der wichtigste. Nichts ist schlimmer als ständig nach einer „Tankstelle“ Ausschau halten zu müssen.

Anzeige

Nach weiteren, herausstechenden Vorteilen bin ich noch auf der Suche. Ganz bestimmt gibt es noch andere Custom ROMs, die wieder an anderen Stellen entsprechende Vorteile herauskitzeln. Bei der Vielzahl ist es eben irgendwo schwierig „alles“ zu haben. Ich bin gespannt wann es ein Update geben wird und was damit verbunden ist.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
  1. Miki sagte:

    Ich hab ja auch das tolle Teil! Aber mangels Kenntnissen bleibt es, wie es ist. Ich bin immer noch begeistert (aber ich glaube, ich hab noch nie damit telefoniert…) :denk: da hab ich meine Flates nicht im Griff… aber das mit dem Akku nervt wirklich ein bissel… wenn du mit 116 Stunden auch maßlos übertrieben hast :zunge:
    Wünsche dir schöne Ostertage!
    Liebe Grüße
    Miki

    Antworten
  2. Miki sagte:

    öhm… ich nu wieder… 114 haste geschrieben :roll: Und wenn du es verbessert hast, weiß gar niemand mehr, was ich hier schreibe. Aber egal -> Miki -> Sonnenstich :oops:

    Antworten
  3. Timo sagte:

    Das mit der Akkulaufzeit kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen….vorher 16 Stunden und dann nur wegen dem Rom-Wechsel 48 Stunden??? Wollte mir demnächst ein Android Smartphone zulegen und werde dann wohl auch als erstes mal CyanogenMod ausprobieren :-)

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Timo: Ich hätte mir das so auch nicht vorgestellt, habe mich aber überzeugen lassen. Selbstverständlich hängt es vom Nutzerverhalten ab. Doch im Vergleich zwischen VOR und NACH dem Systemwechsel gab es hier keine Veränderungen. Somit sind die Zahlen einfach für mich Fakt. Mir gefällts :wink: .

      Probiere es selbst aus. Mich konnte CyanogenMod überzeugen. Vielleicht kann es Dich auch überzeugen.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.