Virus ist glaube ich die richtige Bezeichnung für das, was ich in meinem Feedreader so beobachte. Beobachte das nur ich, bilde ich mir das ein oder geht es anderen ähnlich?

Während so machner Blogger ganz von der Bildfläche verschwindet, machen andere „nur“ längere Pausen. Entweder um zu überlegen, ob es überhaupt weiter geht oder um das Projekt Blog ganz umzukrempeln.

Den Querdenker hat nun auch dieser Virus gepackt, sogar alle Beiträge hat er in den Müll gekippt, pausiert und will man mit einer Überraschung wiederkommen. na da bin ich mal gespannt und wünsche einerseits gute Genesung und andererseits bestens Gelingen für das geplante Vorhaben.

Anzeige

Schon eigenartig was die Bloggerwelt derzeit so treibt…..

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
10 Kommentare
  1. Thomas sagte:

    Klar muss das jeder für sich entscheiden, keine Frage. Mir fällt eben nur auf, das z.Zt. diese Phänomen sehr verstärkt auftritt. Was das Einstampfen angeht geb ich Dir recht. Handelt es sich um eine komplette Aufgabe des Blogs – dann ok. Bei einer „Überarbeitung“ desselben ist es weniger schön. Doch auch hier gilt natürlich

    Soll jeder machen wie er denkt

    Antworten
  2. Fred sagte:

    Hallo Thomas, ich habe grad aufgeräumt, so manche Sachen rausgeschmissen, versucht nur noch meine Highlights stehen zu lassen…übersichtlicher find ich…Schönen Sonntag, ach ja Hamburg Verkaufsoffen heute…nun aber los…vielleicht paar gute Sachen zu knipsen…FRED

    Antworten
  3. Nicole sagte:

    Naja – manchmal hat man so eine Phase, in der man irgendwie neu starten möchte, oder eine neue Ausrichtung des Blogs starten möchte. Hatte dies ja bei Hamburg Schnack auch. Erst dumm rumgedödelt, dann 1/2 Jahr Brachland, weil keine Zeit mehr und jetzt mit neuem Design und neuen Inhalten flutscht das Ding wieder.
    Eine kreative Schaffenspause ist immer mal okay. Schade allerdings, wenn wirklich gute Beiträge in der Versenkung verschwinden. :(

    Antworten
  4. Querdenker sagte:

    Die Erklärung ist recht simpel: wenn man sich im Blog-Content völlig neu orientieren will, passen die alten Beiträge nicht mehr ins neu Schema, verwirrt nur die Leser.
    Mal abgesehen davon, das die Uralt-Beiträge nur noch Futter für die Suchmaschinen sind und das meiste ist einfach (Speicher- und Trafficlastiger) Schnee von gestern. ;-)

    Antworten
  5. Thomas sagte:

    @Eric:
    Klar spielt auch die Motivation eine entscheidene Rolle, geht diese verloren ist die Blogaufgabe der beste Weg. Ein toter Blog nützt sogesehen auch niemandem!

    @Nicole:
    Ich weiß…. ich kenne das Brachland. Bin ihm immer treu geblieben in der Hoffnung, da kommt bestimmt noch was :wink:

    @Querdenker:
    Suchmaschinen wollen auch gefüttert sein – lass sie doch! Schnee von gestern ist jeder Beitrag irgendwann mal oder sehe ich das jetzt zu eng?`Sogesehen müsste man ja ständig löschen. Was Im April 2007 war interessiert heute auch niemanden mehr wirklich. Ich harre einfach Deiner Neuorientierung die da kommen wird :cool:

    Antworten
  6. dimido sagte:

    Eine weitere Sichtweite: Man kann doch nicht mit Blogs Geld verdienen ;)

    Wenn ich mich an Frühjahr, Sommer letzen Jahres erinnere, wie viele Blogs aus dem Boden gestampft wurden, um nur Geld zu machen (besonders mit Trigami), ist die Entwicklung, dass einige Blogs wieder verschwinden – sehr positiv.

    Wichtig: Ich meine jetzt nicht Blogs die Adsense oder Contaxe einsetzen, um ein wenig Geld zu machen. Ich spreche von Blogs, die regelmäßig mit ihren Einnahmen prahlen und wo jeder 4. Beitrag bezahlt wird.

    Antworten
  7. Thomas sagte:

    @Dimido:
    Aus dieser Perspektive betrachtet hast Du natürlich recht, wandelnde „Ware um jeden Preis Schönredner“ braucht es nicht unbedingt. Für Geld schreibt mancher viel – was er gar nicht so meint!

    Adsense und Contaxe ist schon ok, wenn es nicht übertrieben ist. Von Verdienst möchte ich da allerdings bei 99% der Verwender nicht sprechen, Verdienst ist in meinen Augen etwas anderes. Einen kleinen Obulus zu den Onlinekosten, das trifft es vielleicht eher!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.