Grund, meinem alten Rechner noch groß nachzuweinen habe ich bei Gott nicht mehr. Ich will ihm ja auch nichts schlechtes nachsagen, aber in Sachen Geschwindigkeit haben sich 6 Dienstjahre einfach bemerkbar gemacht. Da nutzten auch die Zwischendurchaufrüstungen mit Arbeitsspeicher und dgl. nicht sonderlich viel.

Jedenfalls steht von heute an ordentlich Power unter dem Tisch, mit dem es so richtig Spaß macht:

  • Mainboard: Gigabyte GA-MA78GM-UD2H
  • DVD: LG GH 22NS30 SATA
  • HDD: Western Digital Caviar Blue 6400AAKS, SATA, 640 GB
  • Prozessor: AMD Athlon64 X2 4850e
  • Prozessorlüfter: Revoltec Freeze Tower
  • Arbeitsspeicher: Kingston DDR2 – PC800/6400, 4 GB Valueram
  • Netzteil: Cougar Power 400 W

Und das alles zusammen in einem schicken Gehäuse von NZXT verstaut. Mit dem Windowkit und der Beleuchtung dahinter ist der Rechner nun auch ein Blickfang für die „dunkleren Tageszeiten“. Ist natürlich Geschmacksache, aber im Vergleich was man bei anderen Herstellern von PC-Behausungen für den minimalen Standard bezahlt ein wahres Schnäppchen.

Die Teile für diese Rennmaschine wurden mir von Altelco geliefert. Den Tipp für diesen Händler habe ich von der Blogbu.de bekommen, nochmals Danke an dieser Stelle – war ein wertvoller Hinweis. Nicht nur günstiger als bei dem von mir zuerst angedachten Händler, sondern auch noch schnell und zuverlässig.

2 Tage Lieferzeit, da kann man wirklich nicht meckern. Da hatte ich mit erheblich bekannteren und größeren Firmen schon ganz andere, negativere Erfahrungen machen müssen. Die vergessene und nun zur Nachlieferung anstehende Tastatur ist kein wirklicher Grund zur Kritik. Ein „Hackbrett“ hab ich ja noch rumstehen, dass bin dahin seine Dienste tun wird.

Anzeige

Nicht vegessen möchte ich auch die freundliche Unterstützung von Axel und Mike bei den Ubuntuusers.de. Von dort habe ich auch einige wertvolle Tipps in Verbindung mit Erfahrungswerten erhaschen können. Artikelbewertungen alleine machen ja auch nicht alles aus :wink: .