Heute gibts die Neuauflage des letztes Wochenende gespielten Bundesligaduells Bayern vs. Dortmund. Mit 5:0 schickten die Roten die Schwarz-Gelben nach Hause und gaben ihnen einen sehr deutlichen Vorgeschmack auf das Pokalfinale 2008. Doch Pokalspiele haben immer ihre eigenen Gesetze.

Borussia Dortmund vs. Bayern München oder auch Schießbude Bundesliga vs. Bayern München, die zweite Bezeichnung dieser Endspielpaarung steht eigentlich schon vor Anpfiff fest! Immerhin haben die Torhüter der Borussen in dieser Saison schon 53 mal hinter sich greifen müssen, ein eher trauriger Rekord.

Anzeige


Von einem Dortmunder Abwehrbollwerk kann hier sicherlich nicht gesprochen werden. Bayern München dagegen hat bei 29 BL-Spielen gerade mal 17 Gegentreffer hinnehmen müssen.

Vor dem Spiel war im TV-Vorgeplänkel die Rede von einer Sackgasse , in der sich Dortmund aufgrund der letzten Wochen befinden soll. In wie weit diese Sackgasse zu einer tiefen Schlucht mutiert zeigen die nächsten 90, vielleicht 120 Minuten. Ein Elfmeterschießen schließe ich für mich eigentlich aus und sehe die Entscheidung noch in der regulären Spielzeit. Bildquelle: Wikipedia (GNU-FDL)

Das DFB-Pokal-Endpsiel 2008, Borussia Dortmund – Bayern München

Auftakt im mit 74500 Besuchern selbstverständlich ausverkauften Berliner Olympiastadion, die Stimmung ist überwältigend, das Wetter scheint mitzuspielen. Schiedrichter der Begegnung Knut Kircher. Dortmund hat Anstoss. Franck Ribery mit einem satten Fernschuss in der 5. Minute knapp vorbei. Das erste Torschüsschen des BVB von Alexander Frei, 10. Minute.

Fast im Gegenzug dann Ribery auf Luca Toni 0:1 (11.). Dede rutscht im Strafraum vorbei und Toni markiert das Tor. Dortmund bringt wenig, liefert nur lange Bälle nach vorne, die keinen Abnehmer finden. 21. Minute gelbe Karte für Robert Kovac nach Foul an Klose. Bis zur 27. Minute keine echte Torchance für die Schwarz-Gelben obwohl Dortmund besser spielt als zuletzt. bayern München taktisch besser und planvoll nach vorne spielend.

28. Minute, Wörns Foul an Luca Toni, der Freistoß von Ribery bringt aber nichts ein. 30. Minute, Kringe erste Chance für den BVB doch Oliver Kahn hält ohne Probleme. Hektisch dann in der 35. Minute, Demichelis foult Frei im Strafraum, doch der Linienrichter hatte die Fahne oben, nichts gibts außer Pfiffe der Dortmunder. 37. Minute Tinga legt Ribery und kassiert dafür den längst überfälligen gelben Karton. 38. Minute Van Bommel wird von Frei gelegt, gelbe Karte. Das Spiel wird jetzt kampfbetonter und etwas hektischer als zur Anfangsphase.

41. Minute Kringe zieht vom 16er ab, der Ball geht aber doch um einiges über den Kasten von Oll Kahn. In der 44. Minute hat dann Tinga die Chance zum Ausgleich vor der Pause, Lucio klärt mit Entschlossenheit im 5-Meter-Raum. Kirchner pfeifft kurz darauf pünktlichst zum Pausentee.

2. Halbzeit im Pokalfinale

Auch in der zweiten Halbzeit hat es Ribery mit bissigen Gegnern zu tun, die stets Verwarnungen riskieren. Die linke Seite des FC Bayern mit Ribery und Lahm ist sehr stark. Dortmund stört jetzt früher als im ersten Durchgang. 51. Minute Klose knapp neben das Tor. 52. Minute Ziegler hat Glück als er den Ball gegen Toni vertendelt. 54. Minute Wieder Miro Klose Kopfball, der auf der Linie geklärt wird. 2 sehr gute Möglichkeiten in 2 Minuten.

BVB kommt jetzt besser ins Spiel, wird stärker in den Zweikämpfen. 2 Eckbälle der Borussen in Folge werden von den Bayern gut geklärt. 58. Minute Wörns schubst Toni vollkommen unnötig, was aber ohne Folgen blieb. Dafür bekomm kurz darauf Rukavina die Gelbe nach einem Foulspiel an Ribery. Ein Torschuss von Kringe hält Kahn im Nachfassen, Lucio war nicht da! Viele Unterbrechungen sind jetzt zu verzeichnen. 77. Minute Podolski hat das 0:2 auf dem Fuß, Kovac klärt auf der Linie.

80. Minute Luca Tomi legt auf Ribery, der trifft den Ball nicht richtig! Immer wieder beharkt Wörns Luca Toni. Bayern verwaltet das bisherige Ergebnis geschickt und gekonnt. 84. Minute Buckley mit einer Ecke für den BVB, die aber nichts einbringt. Bayern jetzt nervöser, verständlich. Der erste Teil des Tribles ist jetzt in greifbarer Nähe. Dortmund wird nun aus dem Strafraum vehement verdrängt. Noch 3 Minuten, Ze Robert schlägt den Ball weit weg!

Thomas Doll, der sich eingangs als ruhig beschrieb, springt am Spielfeldrand herum und tobt (Job in Gefahr)! Noch 90 Sekunden bis zum Sieg. Nochmals Gelb wegen einer Schwalbe von Dortmund, Elfmeterschinden nennt man sowas! 3 Minuten Nachspielzeit gibts oben drauf. Dortmund wirft alles nach vorne! Und in der Nachspielzeit fällt das 1:1 durch Petric. Dortmund hält sich am Leben, weil Lahm dem Ball noch über die Linie hilft. So ist Fussball! Jetzt gibt es noch 30 Minuten Extrazeit in diesem inzwischen Pokalkrimi!

Verlängerung 1. Halbzeit

Schon im ersten Spiel musste Bayern in Burghausen in die Verlängerung und letztlich sogar zum Elfmeterschießen. Wiederholen sich jetzt die Bilder? Dortmund druckvoll, 2 Ecken in Folge. Kahn und Ze Roberto klären. 97. Minute Petric sieht Gelb als er Van Bommel den Ellbogen ins Gesicht schlägt. Die 6. Karte und alle für Dortmund! 100. Minute Kahn klärt gegen Kringe zum Eckball den Valdez annimmt aber verzieht. Bayern wird in die Defensive gedrängt. 103. Minute Podolski schießt aufs Tor, der Ball kommt irgendwie zu Toniiiiiii, der schiebt zum 1:2 ein – glücklich, aber wen interessiert das? Auch das ist Fussball!

Verlängerung 2. Halbzeit

107. Minute Gelb-Rot für Blaschikovski (oder wie auch immer) wegen Foulspiels. Dortmund nur noch zu Zehnt! 110. Minute die erste Gelbe für Bayern, das spricht auch für Fairness. Gleichdarauf wieder Gelb für Klimowicz, das Spiel jetzt eine Halbzeit der Kartenverteilung. Nach Fehler von Wörns kommt der Ball über Ottl zu Poldi, aber Ziegler dazwischen. Tinga säbelt Toni von hinten um, aber die Karte bleibt diesmal stecken.

Und wieder sind es noch 3 Minuten bis zum vorläufigen Ende. Der BVB stehend K.O. Dann noch einmal Gelb für Toni wegen Foulspiel. Ziegler kommt nach vorne, nur noch Sekunden bis zum Ende. Ziegler hält noch mal einen Ball. Dann ist es soweit, das Spiel ist AUS.

BAYERN MÜNCHEN IST POKALSIEGER 2008. Der erste Titel von 3 möglichen dieses Jahr. Glückwunsch an die Isar!

Anzeige

Bildquelle Oliver Kahn Wikipedia (GNU-FDL)

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schade, nun scheint der Traum zu Ende…

    Auch noch ein Platzverweis nach dem 1:2 für Bayern. Jetzt wird es wohl gelaufen sein. Schade!
    Kopf hoch, Borussia. Das war eine gute Leistung. Darauf kann man aufbauen.
    P.S.: Meine Prognose war gut. Leider mit umgekehrten Vorzeichen. Aber wer h…..

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.