finanzamt

Post vom Finanzamt – nicht wirklich jeder ist hoch erfreut von dieser Institution einen Brief zu bekommen. Hilft ja alles nichts, lesen muss man ihn trotzdem. Meist sind es irgendwelche Formulare die noch nachgereicht werden müssen oder ein Beleg. Nichts was einem den Blutdruck schlagartig in die Höhe treiben müsste.

Vor einiger Zeit erreichte mich auch wieder mal ein Brief von einer Mitarbeiterin des bisher zuständigen Finanzwesens. Wegen des Umzugs der noch nicht all zu lange her ist nicht unbedingt etwas ungewöhnliches – dachte ich zuerst. Doch dann beschlich mich Heiterkeit und Mitleid in einem Atemzug.

Anzeige

Die Geschäftsleitung und das gespaltene Ich

Nach dem ich mich ordnungsgemäß beim Finanzamt wegen meines Umzugs abgemeldet und meine neue Anschrift hinterlassen habe – wie sich das als braver Gewerbetreibender nun mal so gehört – schrieb mich eine Dame des Finanzamtes an und stellte mir folgende Frage:

Bitte teilen Sie schriftlich mit, ob sich der Sitz Ihrer Geschäftsleitung auch nach Saarbrücken verlegt hat. Für die Erledigung bis zum…. und so weiter und so fort

Ähm – ja! Ja natürlich ist meine Geschäftsleitung auch nach Saarbrücken gezogen, wohin denn auch sonst? Ich musste den Zweizeiler, denn mehr war es einfach nicht dreimal lesen um die dem Glauben zu verfallen zu träumen. Verwirrt hat es mich trotzdem, denn ich bin beim Gewerbeamt wie auch beim Finanzamt als Einzelunternehmer gemeldet. Diese im übrigen behörderlicherseits ins Leben gerufene Bezeichnung sagt doch eigentlich alles aus.

Wenn der Einzelunternehmer umzieht, dann zieht die Geschäftsleitung mit ihm pauschal mit um denn beides ist ein und die selbe Person. Abgesehen davon, wären bei mir Arbeitnehmer angestellt würde das Finanzamt das schließlich wissen – Stichwort Steuerakte.

Nun gut, ich bin ja ein braver Gewerbetreibender wie ich schon schrieb, ich beantwortete den Brief umgehend und wie folgt.

Sehr geehrte Frau ….,
bitte verzeihen Sie mir wenn ich auf Grund Ihres o.g,. Schreibens schmunzeln muss. „Sitz der
Geschäftsleitung“ – das klingt nach einem Konzern, nicht aber nach einem Einzelunternehmer
wie ich es seit Gründung meines Imperiums bin. Und als solcher bin ich sowohl beim Finanzamt
als auch Gewerbeamt gemeldet gewesen.

Aber nichts desto trotz, weil der Amtsschimmel einfach weiter reiten muss:
Ja, die Geschäftsleitung ist zusammen mit mir nach Saarbrücken gezogen.
In Hamburg ist niemand mehr, wie auch wenn ich in Saarbrücken bin…..
Sollten Sie sonst irgendwelche Angaben benötigen, so stehe ich Ihnen natürlich gerne zur
Verfügung. Nichts für ungut und Ihnen ein schönes Wochenende.

Anzeige

Ich hoffe die Angelegenheit damit als erledigt betrachten zu können. Meine Geschäftsleitung tut das schließlich auch. Heiterkeit oder Mitleid, ich bin mir da immer noch nicht ganz so sicher was ich jetzt plakativ vorneweg stellen soll. Na dann bis zum nächsten Mal.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.