Die Neuinstallation eines Rechners kann schon zu einem "Drama" erwachsen. So gestern beim Geburtstagsgeschenk meines Sohnes. Die Anbindung ans Netzwerk warf immer wieder Fehler auf, ein Zugang ins Internet vollkommen ausgeschlossen. Auf der Suche nach dem Fehler kamen mir viele Ideen, sehr viele Ideen, von denen keine einzige zum Ziel führte.

Doch auf die leichteste und auch am nächsten liegende Idee kam ich erst dann, als mir der Kopf bereits schon rauchte. Hätte ich das selbst konfektionierte Netzwerkkabel doch bloß schon früher auf seine einwandfreie Funktion hin geprüft! Mit einem provisorischen Kabel (natürlich viel zu kurz für die benötigte Wegstrecke) funktionierte der Rechner plötzlich bestens und das Internet war gar kein Problem mehr. Peinlich, peinlich. Aber Väter werden eben auch nicht jünger :-) .

Anzeige

Nächstes Mal weiß ich es besser – hoffe ich! Dafür habe ich jetzt einen strahlenden Sohnemann im Zimmer nebenan sitzen!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.