Sein Blogtitel hat ein bisschen etwas von dem kanadisch-amerikanischen Horrorfilm Final Destination. Der Unterschied zu ähnlich klingenden Film ist, bei diesem Blog geht es nicht um  mysteriöse Todesfälle die vom Autor vorher gesagt werden. Nein, selbst wenn hier offenbar von diversem Zahlenwerk die Rede ist, von der europäischen Finanzkrise handeln die dort veröffentlichten Artikel ebenfalls nicht.

Mario – bekannt auch unter dem Blogtitel Schweinehundkiller  (ehemals 150kgleichter) – hat sich mit seinem neuen Projekt sein Ziel erneut aufgenommen unter die 100 kg zu gelangen.

Logo Destination99

Er schreibt selbst über sich:

Ich will endlich aus dieser Hölle raus !!!

Diesen neuen Blog verwendet er als zusätzliches Motivationsmittel dieses Ziel zusammen mit der Unterstützung von seinen Lesern zu erreichen. Finde ich durchaus für ein wirksames Instrument. Denn alleine das Ziel setzen ist relativ einfach, doch ohne die notwendige Unterstützung von außen ist es verdammt schwer diese „Hölle“ zu verlassen.

Es ist nicht sein erster Anlauf. Probiert hatte es Mario schön öfter, leider immer ohne den entsprechenden Erfolg. Ich kann ihn ein Stück weit gut verstehen wenn er denkt, dass die Leser seines Blogs nicht mehr an ihn glauben werden. Auch wenn ich ihn verstehen kann würde ich eine solche Denkweise von den Lesern nicht gelten lassen. Mario probiert es wieder und das zeugt von einem starken Willen. Diesen Willen zu unterstützen sehe ich als Ehrensache an.

Ich bin dabei, Du auch? Dann schau einfach mal vorbei beim Projekt Destination99. In der Hölle ist es zwar heiß, aber zusammen treten wir die Glut schon aus – um mal bei Marios Worten zu bleiben! :yes: