Kroatien vs. Türkei oder auch Not vs. Elend. Ja gut, man ist von dem gestrigen Spiel verwöhnt, aber so mies habe ich mir dieses Viertelfinale nun auch wieder nicht vorgestellt, leichte Voretile der Kroaten, aber trotzdem. Auf einer Skala 1 (Grottenkick) bis 10 (weltmeisterlich) vegebe ich für die reguläre Spielzeit folgende Noten:

  • Spielerisch:1
  • Zufallsprodukte: 6
  • Schnelligkeit: 2
  • brenzlige Torraumszenen: 2
  • Unterhaltungswert:1

Und dann auch noch die Verlängerung, aber bitte nicht noch ein Elfmeterschießen! Auch die erste Hälfte der Verlängerung brachte keine großartige Änderung. Die Kroaten eher noch schlechter, was den Türken Vorteile einbrachte. Trotzdem bleibe ich dabei, heute das schlechteste EM-Spiel gesehen zu haben, was den Unterhaltungswert betrifft.

Anzeige


Da brauchen beide Mannschaften 119 Minuten um das Tor zu treffen und dann treffen sie es zweimal binnen 1 Minute. 1:0 (119.) und das vollkommen unerwartete 1:1 (120.). Bezeichnend und unglaublich zur gleichen Zeit. Jetzt kommt die Entscheidung per „Losentscheid“, denn mehr ist Elfmeterschießen definitiv nicht – reine Glücks- und Nervensache die nichts mit Können zu tun hat!

  • Elfmeterschießen:
  • Kroatien verschießt und die Türkei trifft – 1:2
  • Kroatien zieht nach, ebenso die Türkei – 2:3
  • Kroatien verschießt zum zweiten mal, die Türken treffen 2:4
  • Kroatien schießt und der Ball wird gehalten – Aus und vorbei für Kroatien

Das hätte man alles einfacher haben können, mit dem Knobelbecher oder per Mau-Mau eine Entscheidung zu suchen und nicht in über rund 140 Minuten Fussball Gekicke. Damit steht es fest

Halbfinale Deutschland vs. Türkei

Anzeige

Das nehmen wir einfach mal so zur Kenntnis und schauen in Richtung Mittwoch!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
  1. cimddwc sagte:

    Die Kroaten schießen einmal links, einmal rechts daneben – im Durchschnitt waren die also drin, oder nicht? ;)

    Ein tolles Spiel war’s jedenfalls wirklich nicht, da stimme ich zu.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] beginnen können. Vorher gab es für die Zuschauer nicht wirklich ein gutes Fußballspiel zu sehen. In der regulären Spielzeit gab es kaum Höhepunkte oder große Torchancen. […]

  2. […] vor Wien"? Mittendrin!) verloren. In einer (nach zuvor langweiligem Verlauf) dramatischen Schlussphase, wo zunächst Ivan Klasnic (SV Werder Bremen) ‘man of the match’, der Held des […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.