Bei Facebook bin ich ja noch nicht sehr lange angemeldet und trotzdem schon auf der Suche nach „Verbesserungen“ was die Handhabung angeht. Mit nur wenigen „Freunden“ bei Facebook ist es mit der Übersichtlichkeit nicht schwer. Mit zunehmender Zahl an Freundschaften und Gruppenmitgliedschaften kann es jedoch sehr schnell eng auf dem Desktop werden – Übersicht ade!

Anzeige

Sicherlich sind nicht alle auflaufenden Meldungen so wichtig, dass ein übersehen derer besonders schlimm wäre. Trotzdem möchte ich aber schon gerne verfolgen was die anderen Facebooker, mit denen ich verknüpft bin mitzuteilen haben. Ist ja auch Sinn und Zweck des ganzen auf der Schiene in Kontakt zu sein / zu bleiben. Das AddOn Better Facebook schafft hier mehr Bedienerfreundlichkeit als sie bisher von Facebook selbst geboten wird.

AddOn im Einsatz mit Firefox

Neue Nachrichten einmal gelesen und zur Kenntnis genommen, ggf. kommentiert kann man diese „als gelesen“ markieren. Daraufhin verschwinden diese Nachrichten in den Hintergrund   und machen Platz für Neues. Selbstverständlich können mit „Show all“ alle Nachrichten wieder nach vorne geholt werden. Besonderer Vorteil des AddOns, hat man auf eine Nachricht kommentiert und es gibt entweder vom Autor oder jemand anderen eine Reaktion darauf, erscheint die ursprüngliche Mitteilung wieder als „neu“.

Möchte man bei speziell einer Nachricht keine Benachrichtigungen mehr, lässt sich dies ganz einfach mit einem Klick erledigen und es gibt keine weiteren Updates mehr.

Dabei kommt eine automatische Updatezeit von 60 Minuten zum tragen. Hier finde ich ein persönliches Manko am AddOn. Das Zeitfenster zwischen den Updates lässt sich nur in Stundenschritten einstellen – weniger als eine Stunde ist hier nicht möglich. Als generelles Problem möchte ich das jedoch nicht sehen, da die Updates auch manuell (Reload) ausgelöst werden können.

Um die Aktivitäten aller Freunde und Gruppen immer im Auge zu haben gibt es rechts in der Sidebar noch drei neue Extrafelder.

Die Optionen des AddOns bieten eine ganz Menge an Einstellmöglichkeiten. Hier sind z.B. auch die eben erwähnten Extrafelder abschaltbar. Das AddOn lässt sich auf die persönlichen Bedürfnisse recht gut anpassen. So ist es auch möglich „gelesene“ Nachrichten nicht zu verstecken sondern farblich in grau zu hinterlegen, es bleibt nur Autor und Titel bestehen, die Nachricht als solches erscheint nur beim Mouseover.

Einzelne Nachrichtentypen lassen sich ausschalten. Wer keinen Wert darauf legt über Veranstaltungen informiert oder nicht von Videolinks behelligt zu werden stellt dies in den Optionen entsprechend ein.

Anzeige

Better Facebook ist aus meiner derzeitigen Sicht eine Bereicherung für den Firefox und gleicht fehlende Optionen perfekt aus. Ich empfehle das AddOn jedenfalls weiter. Und wer mich bei Facebook besuchen möchte kann dies auf meiner dortigen Page gerne tun.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
5 Kommentare
    • Thomas sagte:

      @Julia: Die Seite kannte ich noch gar nicht, sieht nicht schlecht aus. Muss ich mir noch näher zu Gemüte führen.

      @Fischkopp: Hat doch was… sag ich doch :wink: .

      Antworten
  1. Fischkopp sagte:

    Danke für den Tipp! Ist an mir vorbei gegangen, obwohl schon so lange bei FB. Habe es gleich mal eingebunden, gefällt mir… :razz:

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    @Luigi: Ich konnte bisher noch nichts negatives entdecken. Schön wenn ch Dir somit helfen konnte, nachdem Du über die mangelhafte Bedienbarkeit geschrieben hattest.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.