digg reader

Da hat der Google Reader doch ein ganz schönes Loch bei den Feednutzern hinterlassen. Alternativen gibt es zwar einige, die wirklich herausragende ist mir bislang allerdings noch nicht begegnet.

Anzeige

Seit dem Wegbruch des Google Reader befinde ich mich wirklich ständig auf der „Reise“ was einen für mich geeigneten Nachfolger betrifft. Erst vor ein paar Tagen hatte ich gedacht das CommaFeed das Ziel wäre, nachdem Feedly lahmt. Aber auch CommaFeed hat einige Einschränkungen die mich letztlich davon abhielten. Zunächst das Problem mit dem Import der opml-Datei und dann der Update-Interval. Dieser liegt bei satten 6 Stunden. Ein bisschen öfter wüsste ich dann schon was es Neues gibt.

Und was noch auffiel – CommaFeed löscht nicht immer alle Feeds wenn diese auf „gelesen“ gesetzt werden. Zumindest hier tauchten dann plötzlich ältere Artikel wieder als „ungelesen“ auf. Nur eines muss der Fairness wegen erwähnt werden, der Support ist auf jeden Fall sehr gut für ein OpenSource-Projekt. Insgesamt würde ich aber behaupten wollen, dass CommaFeed noch nicht ganz ausgereift ist.

Digg Reader – alles was man braucht?

Die Nase auf Digg stieß mir Sascha mit seinem Kommentar. Auf den ersten Blick bringt der Digg Reader alle wichtigen Werkzeuge mit. Und die sind genau genommen nicht besonders anspruchsvoll, dennoch nicht bei jedem Feedreader als Standard dabei. Einen Artikel direkt aus dem Reader heraus in die sozialen Netzwerke zu befördern sehe ich als wichtig an, das macht Digg schon mal.

Import der opml-Datei war kein Problem. Sehr schnell eingelesen und aktualisiert. Stück um Stück wird mir der Digg Reader sympatischer.

Was mir noch ein wenig „spanisch“ vorkommt… die Aktualisierung meiner Feeds. Während im Feedly bereits reihenweise neue Nachrichten gemeldet werden – Feedly läuft zu Vergleichszwecken nebenbei mit – taucht bei Digg auch 90 Minuten später gerade mal die Hälfte davon auf. Selbst wenn die Aktualisierung per Hand angestoßen wird erscheinen nicht mehr neue Nachrichten.

Anzeige

Ich will den Digg Reader deswegen nicht gleich wieder verbannen, ich schau mir das noch eine Weile an und entscheide mich erst dann.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.