Startseite » Persönliches » Fehler im Beitrag – und dann?

Fehler im Beitrag – und dann?

Blogger werden es kennen. Man hat eine Idee oder schnappt etwas auf über das man berichten möchte – ruck-zuck sitzt man im Backend von WordPress und schreibt einen Beitrag. In der Hitzigkeit des Gefechts kann es da schon mal vorkommen, dass sich Fehler oder andere kleinere Pannen einschleichen. Ein vergessenes Bild, Tippfehler und Co. sind da nicht ganz sooo schlimm. Schnell ist das behoben und ändert ja nichts am Geschriebenen. Doch kann es auch passieren, dass sich sachliche Fehler darunter mischen die man erst später bemerkt oder in den Kommentaren darauf hingewiesen wird. Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie? Das möchte der Webmaster-Friday heute etwas genauer wissen.

Tippfehler, sofern sie mir erst später auffallen bessere ich einfach aus und fertig. Gleichermaßen verfahre ich, wenn es ein vergessenes Bild o.ä. geben sollte. Darüber einen langen Tam-Tam zu machen halte ich für überzogen.

Anzeige

Bei sachlichen Fehlern bessere ich natürlich auch nach, dies allerdings im Rahmen eines [Updates] das ich am Ende des Artikels zusammen mit dem Datum der Änderung hinzufüge. Sind bis zum Zeitpunkt meiner Änderung bereits Kommentare aufgelaufen weise ich die Kommentatoren natürlich darauf hin. Dies geschieht am einfachsten mittels eines kurzen Eigenkommentar. Wer ein Kommentarabo abgeschlossen hat wird ja automatisch darüber informiert. Für alle anderen tut es mir leid. Extra eine Mail hinterher zu schicken könnte auch als Belästigung angesehen werden weswegen ich dies nicht mache.

Gesehen habe ich auch schon öfter, dass die Überschrift des Beitrags editiert und um das Wort Update erweitert wird. Da die URl ja unverändert bleibt spielt es so gesehen keine Rolle für die Erreichbarkeit des Beitrages. Wäre eine Überlegung wert dies so zu handhaben. Andererseits kommt es hier sehr selten vor, dass ich so grundlegende Änderungen vornehmen muss.

Wahrscheinlich haben sich manche Dinge geändert über die ich schon mal berichtet hatte. Ganz genau genommen müsste jeder Blogger eine Überwachung seiner Beiträge machen und bei Veränderungen entsprechende Ergänzungen vornehmen. Bewusst wahrgenommen habe ich das noch bei keinem meiner besuchten Blogs.

Anzeige

Wie verfahrt ihr wenn es zu Beitragsanpassungen kommt? Schreibt darüber – aus vielen Meinungen können alle profitieren!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Ist Deutschland noch ein Bloggerland?

Ob es tatsächlich nur eine selektive Wahrnehmung ist, dass in Deutschland wieder einmal das große …

2 Kommentare

  1. Neben den üblichen Fehlerkorrekturen nutze ich auch bei älteren Beiträgen die Möglichkeit, den Artikel mit Nachträgen oder Zusatzbemerkungen zu versehen um ihn aktuell zu halten. Damit erspare ich es mir einen neuen Beitrag zu schreiben und dann auf den alten zu verlinken.

  2. Solange die Fehler nicht im Titel geschehen sind also das sich die URL ändert nachher ist es doch kein so grosses Problem, Fehler geschehen nun mal , gerade bei der Rechtschreibung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.