Geht ja gar nicht

403 Forbidden – so begrüßte mich mein abhanden gekommenes Backend heute Morgen, folglich war auch die Webseite nebst FTP nicht erreichbar. Bei derartigen Meldungen schluckte man schon erst mal, vor allem dann wenn der Grund hierfür nicht bekannt ist. Eine kurze Anfrage an all-inkl.com war natürlich der nächste Schritt. Dank des bekanntlich schnellen Supports des Webhosters erhielt ich auch recht schnelle Rückantwort.

Anzeige

Ein „enormer Anstieg der Serverauslastung“ habe dies verursacht. Dies, so der Supportmitarbeiter sei auf die Datenbanktabellen commentmeta und comments zurückzuführen. Um die Erreichbarkeit wieder herzustellen habe er diese beiden Tabellen mit einem angehängten Suffix deaktiviert. Ja klar, sind ja nur über 7000 Kommentare (inkl. Ping- und Trackbacks) die damit einfach mal weg sind. Für einen Blog weiter nicht schlimm…..  Ob sich Herr L. darüber mal Gedanken gemacht hat was einen Blog neben den Beiträgen ausmacht? :roll:

Einen Anstieg der Anfragen gab es tatsächlich. Offenbar weil es bei Facebook und dem Stalker-App wieder etwas deftiger zur Sache geht häuften sich die Zugriffe auf diesen Beitrag. Aber deswegen die Kommentartabelle einfach mal raus zu werfen? Muss man jetzt so nicht wirklich verstehen.

Ein dezenter Hinweis an den Support verbunden mit der Bitte die Kommentare wieder herzustellen ging daraufhin raus. Die Rückantwort lies diesmal ungewöhnlich lange auf sich warten und kam erst auf nochmaliges „Anklopfen“ mit dem Ergebnis, dass die Datenbanktabelle mit den Kommentaren (comments) diese Serverlast verursacht und derzeit eine Repair der Tabelle läuft. Dieses kann aber mehrere Stunden dauern bis es fertiggestellt ist. Ob die Tabelle wiederhergestellt werden kann sei noch ungewiss. :shock:

Mit der Wiederherstellung ging nichts mehr. Das Backup musste herhalten. Da dieses aber erst von gestern Abend stammt ist unter dem Strich kein Schaden entstanden. Was diese Tabelle so sehr aus dem Tritt gebracht hatte, dass die letzten Kommentare nicht mehr ausgelesen werden konnten und deswegen die Serverlast anstieg bleibt ein Rätsel….

Anzeige

Nun wisst ihr jedenfalls Bescheid was der Grund war wenn hier seit heute Morgen immer wieder mal nichts ging bzw. die Kommentare allesamt verschwunden waren.

 

Thomas Liedl

Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

6 Kommentare zu “Geht ja gar nicht”

  1. Stefan sagt:

    Holla die Waldfee, da wird einem ja gleich Angst und Bang und es zeigt auch wieder mal, wie wichtig regelmäßige Datensicherungen sind. In meinen WordPress Jahren habe ich so was noch nie erlebt, trotzdem kann es passieren, wie Dein Beispiel zeigt :-(

    1. Thomas sagt:

      @Stefan: Willkommen bei Nicht spurlos. Eine Datensicherung ist das, an was manche erst denken wenn sie gebraucht werden würde :cool: .

      @Horst: Meine guten Erfahrungen mit all-inkl.com schmälert das deswegen nicht. Die genaue Ursache ist unbekannt und wird es wohl bleiben. Einzigste Veränderung war das Auskommentieren der deutsche Sprachdatei. Das kann hier eigentlich keinen Einfluss haben. Ungewöhnlich viele Kommentare -> nein. 4 in dem Zeitraum eingegangene Kommentare kann der Server doch nicht so in die Knie zwingen. Und eine durchschnittliche Besucherzahl von 120/Std. sollte auch nicht verantwortlich sein. Wird wohl ein Rätsel bleiben.

  2. Horst sagt:

    Von solchen Erfahrungen wurde ist bisher verschont. Ich habe nur gute Erfahrungen mit all-inkl.com gemacht. Hast du am Comment-Template denn irgendwas geändert oder ein Plugin installiert, das diese Serverlast verursacht haben könnte? Oder gab es wirklich ungewöhnlich viele Kommentare. Das würde doch auch interessieren.

  3. Horst sagt:

    Beim Speichern dauert es etwas länger. Ist das ein Hinweis auf einen möglichen Grund? Vielleicht könnte man mal testen, ob das Spam-Plugin oder der Virenscanner das verursachen?

  4. Chris sagt:

    Na dann sag ich noch mal gut gegangen……Woran man alles denken muss wenn man sich mit seinem Hobby beschäftigt, ich danke dir auf jedenfall für den Beitrag ich nehme das mal als dezenten Hinweiß für mich mit, Regelmäßig Backups zu machen, obwohl es bei mir um noch nich so sehr viel geht und ich noch rumprobiere und versuche etwas über die Materie zu lernen, aber ich denke bei den Jungs die länger dabei sind, da könnte schon so manche Welt zusammenbrechen je nach dem wieviel arbeit drin steckt. :roll:

  5. Michael Zerza sagt:

    Es gibt viele interessante Beiträge, die gut recherchiert sind – ein dickes Lob!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scroll to top