Klammheimlich hat er sich „zurückgeschlichen“, der Wirbelwebber-Hans aus Köln. Das selbsternannte Urgestein der Rheinmetropole war lange Zeit nicht mehr als aktiver Blogger unterwegs, trieb sich nur noch bei Facebook und jetzt bei Google+ herum.

Mehr oder weniger durch Zufall bin ich jetzt bei Google+ auf einen vom ihm verlinkten Beitrag gestoßen und habe somit entdeckt – es gibt ihn wieder. Da bewahrheitet sich wieder was ich schon öfter gesagt hatte, soziale Netzwerke in allen Ehren, aber man bekommt eben nicht alles so mit wie in einem Feedreader.

Neue Domain, neues Design aber sicherlich die gleich freche Schnute wie früher. Letzteres gehört einfach zu ihm.

Coelln am Rhein nennt sich sein neuer Auftritt. Gute Vorzeichen, dass es nun wieder öfter was aus Köln zu lesen gibt. Feedreader und Blogroll sind angepasst, ich bin wieder auf Empfang – Hans es kann los gehen!