Internet

Ob man nun schon länger eine Seite im Netz betreibt oder erst neu in diese Materie vordringt, Webhosting ist stets Vertrauenssache – keine Frage. Leider ist es so, dass die tatsächliche Leistung speziell auf die Performance bezogen erst dann spürbar wird wenn dein Vertrag bereits geschlossen wurde.

Anzeige

Anbieter mit unterschiedlichsten Paketpreisen, Leistungszusagen und Supportversprechen gibt es in großer Zahl. Ein direkter Vergleich der Angebote ist oftmals nicht möglich, weil teilweise recht oberflächlich mit den Details umgegangen wird. Dies trifft häufiger auf kleinere Anbieter zu als auf namhafte Großunternehmen. Das macht eine Entscheidung dennoch nicht tatsächlich leichter.

Nicht immer ist man nach einem erfolgten Wechsel mit der gebotenen Leistung ganz zufrieden.  Dies liegt entweder daran, dass die ursprünglichen Versprechungen des Webhosters nicht eingehalten werden oder dass die Wahl des Webhostpakets nicht die richtige gewesen ist. Gerade Laien tun sich hierbei schwer.

Host Europe – großer Anbieter mit guter Beratung?

Host Europe

Mit Host Europe habe ich mir einen der namhaften deutschen Webhoster ausgesucht bei dem ich liebäugle ihn irgendwann zu „meinem Anbieter“ zu machen. In diesem Bericht stelle ich insbesondere meine Erfahrungen mit dem Support bzw. der Beratungs-Hotline vor, bei der ich mich als „unwissender Neukunde“ ausgegeben habe und um eine Empfehlung für meine Bedürfnisse bat.

Meine an Host Europe gestellten Anforderungen:

  • 7 Domains, davon 4 WordPress Blogs
  • ~2o Mailkonten
  • Managed Hosting
  • sehr gute Erreichbarkeit und stabile Performance

Insbesondere im Hinblick auf die verwendeten Plugins bei den WordPress-Installationen ist der Punkt „stabile Performance“ für mich sehr von Bedeutung.

Die Hotline schlug mir daraufhin das Produkt Webserver Basic vor, da bei meinen gesetzten Vorgaben im Bereich des „normalen Hostings“ zeitweise Engpässe entstehen könnten.  Ich war auch so „frech“ und fragte bzw. interessierte mich im weiteren Verlauf des Telefonats gezielt für das  Webserver Basic XXL-Paket.

Positiv und fair war, der Mitarbeiter riet mir davon zwar nicht ab, erwähnte aber, dass das Paket L völlig ausreichen würde. Das bedeutet im Gegenzug wieder eine Mindereinnahme für Host Europe. Immerhin liegen die monatlichen Kosten bei Paket L mit 14,99€ um mehr als die Hälfte unter dem Preis des XXL-Pakets (34,99 € ). Auf meine Entscheidung hin, dass ich mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen lassen möchte blieb der Mitarbeiter trotzdem freundlich und startete nicht den Versuch mich auf der Stelle binden zu wollen.

Der Host Europe Web Builder

host-europe-web-builderFür Neulinge oder auch den ungeübteren Webmaster der den Umgang mit HTML-Software „fürchtet“ bietet Host Europe den Homepage Baukasten Web Builder zur Verfügung. Dieser kann zu Testzwecken zunächst 30 Tage lang kostenlos genutzt werden. Es gibt ihn in zwei Versionen – Web Builder Basic und Web Builder Pro.

Letzterer bietet im Vergleich zur Basic-Variante den Vorteil, dass u.a. der  HTML-Code editierbar ist, Videos und Facebook Like-Buttons  eingebunden werden können oder ein  PayPal Warenkorb installierbar ist.

Der Testzugang geht nach Ablauf von 30 Tagen übrigens nicht in einen Vertrag über und endet automatisch.

Möchte man den Web Builder über den Testzeitraum hinaus nutzen ist eine spätere Übernahme zum gebuchten Webspace möglich. Der Monatspreis für den Web Builder liegt derzeit bei 5,99 € für die Basic-Version und 12,99 € in der Pro-Version. Über den Preis des Web Builders und dessen Rechtfertigung über einen größeren Zeitraum lässt sich natürlich streiten, denn für einen Jahrespreis von rund 156 € (Pro-Version) ist auch die Anschaffung eines HTML-Editors möglich.

Aus den 97 vorhandenen Vorlagen des Testzugangs kann das passende Layout gewählt und später bearbeitet bzw. mit eigenen Texten befüllt werden. In der Vollversion sind es später dann 125 Vorlagen die zur Verfügung stehen. Selbstverständlich kann auch mit der „leeren Webseite“ ein komplett eigenes Design erstellt und gestaltet werden. Der Nutzer muss sich hier nicht zwanghaft an den existierenden Vorlagen orientieren.

Texte editieren, neue Textblöcke erstellen, Grafiken oder Bilder einbinden – mit dem Editor geht das problemlos und ohne HTML Vorkenntnisse. Selbstverständlich lässt sich eine damit erstellte Webseite nicht mir professionell gestalteten Websites vergleichen, deren HTML-Gerüst sich natürlich „aufgeräumter“ präsentiert. Dafür ist es nur ein Baukasten der unter dem Strich das tut was er soll – dem Laien helfen eine Seite zu erstellen.

Für viele Neueinsteiger ganz bestimmt eine wertvolle Hilfe ohne gleich Fachbücher wälzen zu müssen.

Fazit

empfehlenswertDie telefonische Beratung bei Host Europe hinterließ bei mir einen guten Eindruck. Das stützt sich in erster Linie darauf, dass man gezielt auf meine Wünsche einging und mir nicht versuchte einfach etwas zu verkaufen.  Von einer Kundenfangmentalität oder gar „Abzocke“ war keine Spur – stattdessen kompetente und kundenorientierte Beratung die mich bis hierher auf jeden Fall überzeugen konnte. Das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt soweit ich es aus der Sicht eine Nichtkunden beurteilen kann.

Der Web Builder ist durchaus ein hilfreicher Werkzeugkasten für den ungeübten Webmaster, er hat auch aus fachmännischer Sicht sicherlich seine Schwächen, doch diese müssen den Einsteiger zunächst nicht unbedingt interessieren. Leider ist in der Testversion der Zugang zu den Hilfsdokumenten nicht möglich und erfordert eine Kundennummer.

Ein Laie mit Testzugang könnte ggf. auf Probleme stoßen zu denen er dann keine Lösungsvorschläge erhält. Diese Hilfsdokumente erachte ich persönlich jetzt nicht als eine besonders „schützenswürdige“ Funktion die den Kundenstatus voraussetzt.

Anzeige

Host Europe kann ich mir durchaus als Webhoster vorstellen, mal sehen was die Zeit bringt.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
12 Kommentare
  1. Stephan sagte:

    Ich bin schon seit einigen Jahren bei Host Europe und war bzw. bin mit der Leistung absolut zufrieden. Vor kurzem gab es zwar noch im Webhosting-Bereich Einschränkungen mit mod_rewrite. Das war gerade in Bezug auf die WordPress-Permalinks sehr unschön. Aber das gehört nun der Vergangenheit an.

    Antworten
  2. Marcus sagte:

    Was mich wirklich mal interessieren würde, ist, in wie weit ein Hoster wirklich Einfluss auf die Reichweite / Besucherzahlen eines Blogs haben kann.

    Antworten
  3. Marcus sagte:

    Damit meine ich, in wie weit ein Hoster die Besucherzahlen möglicherweise negativ beeinflussen kann.

    Oder auch die Frage: schaden 20 andere Webseiten auf dem gleichen Server eher als wenn es nur 10 wären?

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      @Marcus: OK, jetzt weiß ich was Du meintest.

      „Schaden“ ist jetzt so ein etwas böses Wort. Doch in der Tat ist es so, dass zuviele Seiten auf einem Server zu einem Einbruch der Besucherzahlen führen kann. Angenommen von 20 Seiten die Du geschrieben hast ist eine Seite dabei welche die Performance des Servers regelrecht leersaugt, dann haben es die 19 anderen schon etwas schwer. 20 ist eine Zahl die noch ganz gut klingt, dramatischer wird es wenn 100 Seiten drauf liegen die alle am Server zerren.

      Ist natürlich immer so eine Sache die jeder anders sehen mag.

      Antworten
  4. Marcus sagte:

    Ich meine jetzt eher das z. B. bei all-inkl.com (mein Hoster) in meinem Paket 50 Kunden auf dem Server liegen. beim nächst höheren Paket sind es ’nur‘ 30.

    Und da frage ich mich eben, ob das die Reichweite negativ beeinflußen kann, wenn’s eben 50 statt 30 sind.

    Antworten
  5. Ansgar Offermann sagte:

    Natürlich macht es einen Unterschied, wie viele Kunden sich einen Server teilen. Schließlich ist die Ladezeit von Webseiten ein wichtiger Faktor für das Google-Ranking, den AdWords Qualitätsfaktor und die Usability.

    Noch wichtiger ist aber: Was für Kunden teilen sich einen Server – da ist die Anzahl oft zweitrangig. Wenn schon 2mal Amazon auf dem Server ist, dann nutzt es auch nichts, wenn man außer denen der einzige andere Kunde ist. ;)

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      Du nimmst richtig an Marcus, Host Europe ist mein neues Zuhause was den Blog betrifft. Geklappt hat es soweit, die üblichen Probs wie halt immer wieder mal. Dazu aber in einem eigenen Bericht noch mehr.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ursprünglich hatte ich das mal anders geschrieben, doch diese Erfahrung waren eben vor dem Wechsel und beruhte zunächst nur auf Aussagen des Hosters und dessen Verhalten in Sachen Beratung. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.