Noch ein weiteres Jahr „da unten“? Der HSV hat es wieder einmal mehr auf den letzten Drücker hin bestellt. Diese Mannschaft liebt den Nervenkrieg, das völlige Chaos. Anders kann man sich nicht erklären, warum der HSV es immer wieder schafft auf des Messers Schneide zu tanzen. Sei es wenn’s um den Verbleib in der 1. Liga ging oder nun wenn es darum geht, ob der nordische Dino wieder erstklassig wird.

Mit der heutigen Niederlage beim 1. FC Heidenheim jedenfalls haben sich die Hamburger selbst ein Bein gestellt und sind von Platz 3 auf Platz 4 abgestürzt. Heidenheim hat nun 1 Punkt mehr. Mit dieser Ausgangslage darf der HSV nun am kommenden Sonntag darauf hoffen, dass Bielefeld gegen die Heidenheimer gewinnt. Immer vorausgesetzt natürlich, dass der Hamburger SV selbst sein letztes Heimspiel gegen den SV Sandhausen gewinnt.

Werbung
hsv fussball
1. FC Heidenheim – HSV — 2:1

Und Sandhausen, das heute gegen Dresden verlor wird alles daran setzen zum Saisonabschluss zum einen ein Remis in Hamburg zu holen und gleichzeitig dem HSV die Aufstiegschance komplett zu verhageln. Ob Hamburg auf die Schützenhilfe aus Bielefeld hoffen darf….? Es hätte völlig einfach sein können, Betonung auf Können – hätte man heute den Treffer von Kerschbaumer in der 95. Minute verhindert.

So, genau so kenne ich den HSV seit Jahren. Weiß der Geier warum das so ist…..!

 

2 Kommentare zu „HSV – Aufstieg oder Desaster“

  1. Ich habe so das dumpfe Gefühl, das die in dieser Saison wieder vergeigen. Klar hat Heidenheim den vermeintlich stärkeren Gegner, aber da werden bei allen auch die Nerven mitspielen. Wobei ich in dieser Saison Bielefeld auch nicht auf der Rechnung hatte und Heidenheim auch nur bedingt. Da hatte ich eher auf Hannover oder Kiel getippt.

    1. Bielefeld hätte ich da oben auch nicht erwartet, schon gar nicht so klar. Überraschungen gibt es eben immer wieder. Nur beim HSV ist es ja auch die letzten Jahre betrachtet keine Überraschung mehr. Wenn es um was geht, dann geht eben nichts mehr. Irgendwo ist da der Wurm drin und das nicht nur auf dem Platz. Trotz allem was da schon geändert wurde im Präsidium ist das nach wie vor einfach… ein Chaos. In 1 Wochen wissen wir schon mal mehr.

      Sollte Düsseldorf die Relegation schaffen und der HSV auch, dann haben wir eine sehr spannende Paarung vor uns in der es nicht ausgeschlossen scheint, dass Fortuna die selbige mit an Bord hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top