In eigener Sache – Plugin Test
Anzeige

Übers Wochenende möchte ich ein Plugin testen. Sollte es deswegen bei der Abgabe von Kommentaren zu unerwarteten Fehlern kommen wäre ich dankbar wenn man mir dies kurz mitteilen würde. Vielen Dank.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
15 Kommentare
    • Thomas Liedl sagte:

      @Maik: Ich auch ;-)

      @Mario: Ist eingebaut. Das ist ja das Schöne, man sieht und merkt von dem Teil nichts aber es killt jeglichen Mist – angeblich. Ich werde wie gesagt darüber berichten ob der Einsatz lohnt oder nicht.

      Antworten
  1. Mario sagte:

    Sorry für den Doppelkommentar. Was mir jetzt zum zweiten mal aufgefallen ist, dass das Absenden der Kommentare recht lange dauert (etwa so drei Sekunden). Kann aber auch meine Verbindung sein.

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      @Mario: Gibt Schlimmeres ;-) . Das mit der Zeitverzögerung muss ich beobachten. Ist schon mal ein Hinweis, danke. Mal sehen ob andere das auch berichten. Ist ja immer so ne Sache von Browser zu Browser und deren Konfiguration.

      Antworten
  2. Luigi sagte:

    Auf den Bericht bin ich sehr gespannt. Wobei mich noch mehr interessieren würde warum in letzter Zeit so viele nicht automatisierte Kommentare bei meinem Blog durch kommen. Habe AntiSpamBee drin und in den allgemeinen Einstellungen die Blacklist voll mit bösen Buben.
    Früher war die Biene irgendwie wirkungsvoller. Vielleicht hab ich aber auch die Einstellungen falsch.

    Antworten
  3. Thomas Liedl sagte:

    @Luigi: Die Effektivität von der „Biene“ hat in der Tat etwas nachgelassen. Dies liegt ggf. aber auch daran, dass die Spammer wieder etwas an ihrer Technik „verbessert“ haben.

    Bei den Einstellungen hatte ich schon so manches probiert, leider ohne durchschlagenden Erfolg. Ein weiteres Problem ist auch, dass „gute Kommentare“ oft als Spam erkannt werden aufgrund ihrer IP. Deswegen kann ich auflaufenden Spam nicht löschen lassen und muss ihn manuell durchforsten.

    Mein folgender Bericht wird zwei Teile haben. Einmal geht es um das erwähnte Plugin, Teil 2 wird sich mit anderen Pluginkonstellationen befassen die hoffentlich effektiv genug sind um die Flut einzudämmen. Das kann es ja nicht sein.

    Antworten
  4. Mario sagte:

    Also vorhin war dein Blog ne ganze Weile nicht erreichbar. Erschien immer wieder die Meldung, dass keine Datenbankverbindung hergestellt werden konnte.

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      @Mario: Das lag am Server selbst und stand nicht im Zusammenhang mit dem Plugin, aber Danke für den Hinweis. Sowas zählt zu den Vorfällen die der Admin nicht unbedingt sofort mitbekommt.

      @Daniel: HIER arbeitet die Bee nicht mehr so wirkungsvoll, von anderen Blogs weiß ich das nicht. Wenn Du allerdings täglich auch 60-100 Spamkommentare hast…..!? Ich habe den Spamordner permanent im Auge gehabt weil es wie erwähnt immer wieder zu einigen false positive gekommen ist. Captchas „liebe“ ich mindestens genauso wie Du ;-) .

      Antworten
  5. Daniel sagte:

    Hallo Thomas,

    ich bin schon sehr gespannt auf deinen Artikel. Ich habe nicht bemerkt das die BEE nicht mehr wirkungsvoll arbeitet! Den Spam-Ordner sehe ich nicht durch schon weil ich dann am Tag ca 60 bis 100 Kommentare durchsehen müsste.

    Die Captchaeingabe halte ich zwar für Wirkungsvoll aber Blogs mit Captchaeingabe meide ich eigentlich weil ich denke das es einfach andere Möglichkeiten gibt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.