In Musterverträgen, Formularen, Muster-Ausweispapieren und Kreditkarten, überall kann man ihn finden den Herrn Max Mustermann. Doch es gibt ihn tatsächlich und nicht nur als „Attrappe“, jedoch schon länger als man vermutet. Max ist inzwischen immerhin schon 4 Jahre alt.

Den Eltern wurde eine Namensänderung empfohlen, was auch sehr ratsam scheint. Den mit diesem Namen ausgefüllte Bestellscheine, Anträge oder Ausweispapiere könnten wirklich zu mehr „Ärger“ führen, als die Umbenennung Arbeit bereiten würde. Quelle: DCRS