Wer eine Freenet-Adresse unter KMail betreibt kann u.U. daran verzweifeln, wenn er eine Mail versenden möchte. Trotz der angelegten Identität für die Freenetmail und der entsprechenden Auswahl beim Versand verwendet KMail immer die Standardadresse als Versandweg. Logischerweise passen dann weder Benutzername noch Passwort und die Mail bleibt im Postausgang liegen.

Alle Versuche die Freenetmail dazu zu bewegen Nachrichten zu verschicken scheiterten. Identität löschen und neuanlegen, Konto entfernen und neu hinzufügen – nichts führte zum Erfolg. Bei keiner anderen Identität bzw. Mailadresse gibt es Probleme mit der Zuordnung. Ich war schon soweit, die Freenetadresse in die Tonne zu kloppen und gab dem Ding dann noch eine Chance. Und siehe da, es geht doch.

Problemlösung:

Normalerweise spielt die Reihenfolge keine Rolle was man zuerst anlegt, wenn ein neues Konto hinzugefügt wird. Wichtig ist nur, dass jedes Mailkonto die Angaben zu Empfang, Versand und Identität hat. Beim Freenetkonto muss zuerst SMTP bzw. POP3 eingetragen werden und erst dann die passende Identität dazu. Warum das so ist und ob es ggf. auch für andere Freemailer zutrifft kann ich nicht sagen.

Anzeige

Mit dieser Reihenfolge der Kontenanlage klappts dann auch mit dem Nachbarn dem Versand von E-Mails :wink: .

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.