Bis vor einigen Wochen wollten die Herren Linkverkäufer nichts von meinem Blog wissen, weil er ja nur PR 0 hatte. Da war ich für Linkschaltungen nicht relevant, wie man es freundlich ausdrückte. Jetzt auf einmal würde man sich eines „besseren“ besinnen und mich anlocken wollen, weil der PR nun von Google auf 5 eingestuft worden ist. 

Anzeige

Verändert hat sich durch den PR-Aufstieg gar nichts, weder Besucherzahlen noch die Anzahl an Feedlesern oder sonst irgend etwas. Mein Blog ist der gleiche wie vor ~ 3 Monaten. Und nur weil da jetzt eine „5“ steht, deswegen wäre ich plötzlich interessant? 

Nein danke, lasst mal stecken! Linkverkäufer sind für mich nicht relevant! :wink:

 

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. ” SEOpfer » ring2 sagt:

    […] als Blogger kein “nofollow”-Attribut an seine Kommentare heftet, gilt inzwischen in der deutschen […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.