fussball

Verlieren ist im Fussball immer weniger toll. Wer wirklich Vollblut-Fan ist weiß was ich damit meine. Meine Überschrift ist schon fast Ironie zu dem Satz von eben. Aber die Niederlage in Manchester war absolut megastark. Bayern München hat eben Manchester United aus der Champions-League gekegelt. Und das auf ne Art und Weise, die man nach 6 Minuten nicht unbedingt geglaubt hätte. Da stand es nämlich bereits 2:0 für Manchester.

Olic traf noch vor dem Pausenpfiff (43.) zum Anschlusstreffer – 3:1. Plötzlich trennte den FC Bayern nur noch ein einziges Tor vom Halbfinale, keine einfache Aufgabe gegen ManU. Doch Halbzeit zwei war im Vergleich zur ersten Halbzeit ein komplett anderes Spiel. Bayern dreht den Spieß um und nutze die nun entstehenden Chancen. Mit einem Mann weniger (50.) war ManU jetzt nicht mehr der unbezwingbare Gegner.

Anzeige


Und Robben gelang dann in der 74. Minute das erlösende 3:2 mit einem wirklich sehenswerten Tor. ManU bäumte sich zwar nochmals auf, aber es wurde deutlich, dass auch in Manchester nur mit Wasser gekocht wird. Der Ausgleichstreffer wäre durchaus noch möglich gewesen, doch egal – 3:2 reicht und es tut Manchester United weh. Das war nun die Rache für Barcelona 1999, die Rechnung war bis eben immer noch offen gewesen.

Manchester United vs. Bayern München 3:2

Anzeige

Was für ein Abend, so kann es weitergehen! Das Halbfinale wird nun gegen Lyon gespielt… war da auch noch eine offene Rechnung irgendwo?

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
6 Kommentare
  1. Lordy sagte:

    Morgen. Ich bin zwar „Fan“ der Jung von ManU und finde die Mannschaft wirklich toll (auch ohne Christiano Ronaldo), aber ich muss auch sagen, dass die Bayern da verdient gewonnen haben… eine gute Halbzeit reicht nicht… und die Moral nach dem 3:0 wieder zurück zu kommen ist schon famos.

    Auf ein gutes Halbfinale gegen Lyon!

    Antworten
    • Thomas sagte:

      Das überrascht mich jetzt aber :grin: . Gibt eben doch noch Anhänger anderer Vereine, die es dann mal ehrlich betrachten und nicht von Dusel etc. sprechen. Glück gehört natürlich immer dazu, doch nach 3:0 hätten mindestens 16 unserer Bundesligavereine aufgesteckt und sich dem Schicksal gebeugt. Lyon ist auch ein bezwingbarer Gegner und dann ist alles möglich.

      Ronaldo… war für mich ein Spieler wie viele andere auch. Übermenschlichkeit hat da nur die Presse gesehen. Außerdem ist es nie gut, wenn eine Mannschaft nur an „einem Faden“ hängt, ist der nicht da klappt nichts.

      Antworten
  2. Alex sagte:

    Ja, es war verdient. Nicht nur was die tolle 2. Halbzeit anging, sondern auch schon das Hinspiel.
    Freue mich jetzt auf das Halbfinale, auch ohne Bayern-Fan zu sein. Es gilt halt immer die UEFA-5-Jahres-Wertung im Blick zu behalten. ;)

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Alex: Die zweite Halbzeit des Hinspiels hatte wirklich Power und ein Topende. Sogesehen die Grundlage für das von gestern. Unterm Strich kann da keiner von unverdient sprechen, obwohl es auch diese Herrschaften geben wird, dessen bin ich mir sicher.

      @Fulanos Worte: Ich hatte eben bei Hans dazu einen Kommentar hinterlassen, was den FC betrifft. Direkt vergleichen kann man beide Vereine eigentlich nicht. Aber das gestern war etwas für jeden Fussballfan… eigentlich.

      Fussball kann so herrlich sein. :cool:

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.