Eine Mogelpackung ist etwas, wenn die Verpackung etwas nach außen hin verspricht, das dann letztlich nicht drinne ist. Ob es nun Die Inhaltsmenge oder die Qualität sind spielt dabei keine Rolle. Ähnlich verhält es sich für meine Begriffe auch, wenn ein Blog und dessen Name verkauft wird, so wie jetzt aktuell bei Basicthinking.

Anzeige

Der Blogverkauf bei Robert Basic ist ein regelrechtes Medienereignis, Spiegel Online, Bildzeitung und Frankfurter Rundschau berichten genauso, wie natürlich viele andere Blogger der digitalen Meinungsszene. Mit einer Verkaufssumme von bis zu 100000 € wird geliebäugelt – ein ordentliches Sümmchen, wenn es dann letztlich soweit kommen wird. Selbst wenn es nur ein Drittel davon würde ein schöner „Nebenverdienst“.

Robert wäre wirklich dumm nicht auf dieser Schiene zu fahren wenn sie sich ihm schon anbietet und er den Entschluss gefasst hat, Basicthinking hinzuwerfen. Das er sich vor gar nicht all zu langer Zeit gegen einen Verkauf ausgesprochen hat sei mal genauso dahin gestellt, wie die Wertigkeit solcher Ausagen überhaupt. Die Meinugen zum Blogverkauf gehen zwangsläufig auseinander.

Doch künftige Betreiber von Basicthinking ist nicht mehr Robert Basic – nicht seine Person, nicht sein Schreibstil. Die Verpackung bleibt, der Inhalt wird sich ändern, wenn auch vielleicht nur in seiner Art und (Schreib-)Weise. Aber ist es nicht irgendwie auch die dahinterstehende Person eines Projekts, die ein Projekt eigentlich ausmacht? Ist es nicht die Ausdrucksweise, wie jemand über ein Thema schreibt, die den Leser „fesselt“, neugierig macht, zum Wiederkommen einlädt?

Ich denke schon. Jedenfalls besuche ich andere Blogs nicht nur wegen des Inhaltes alleine, sondern auch wegen der Form, wie ein Beitrag rüber gebracht wird. Die hohen Zahlen der Seitenaufrufe (immerhin eine Viertelmillion pro Monat) werden nicht die gleichen bleiben, die regelmäßigen Feedleser springen ab. Und dann? Was ist der weithin bekannte und oftmals zitierte, verlinkte Name Basicthinking dann noch wert? Der Käufer hat dann eine „berühmte Verpackung“, deren Inhalt nur noch wenige User interessiert bzw. anzieht.

Ob dies dann für den Käufer ein gutes Geschäft war bleibt dahingestellt. Alle Spekulationen rund um den Blogverkauf sind nur Schall und Rauch, die Zeit hinterher wird es ans Licht bringen. Meine Vermutung: Bis zu den Sommerferien ist Basicthinking nicht mehr das was es einmal war – weder statistisch betrachtet noch vom Inhalt her.

Anzeige

Viel Glück Robert und einen für Dich lohnenswerten Ertrag!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
13 Kommentare
  1. Wolf sagte:

    Bleibt nur zu hoffen, dass hinterher nicht der eine oder andere Dailer im Hintergrund auf Opfer wartet. Wäre ja nicht das erste Mal, dass bekannte Domains so missbraucht werden.

    Antworten
  2. Daniel Straub sagte:

    War ja bei Blogschrott genauso, hat dann keinen mehr interessiert.

    Aber mit so nem großen Blog hat man nun mal viel Arbeit und wenn man die dann zu Geld verwandeln kann…

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Wolf:
      Na das wollen wir ja mal nicht hoffen. Problematik dabei – die Domain wird bei eBay versteigert und somit ist jegliches Daraufachten wer der Käufer ist hinfällig.

      @Daniel:
      Arbeit hatte Robert mit diesem Blog sicherlich nicht zu knapp, der Verkaufspreis ist wie eine „Belohnung“ für sein Tun. In wie weit es Robert nach dem Verkauf egal ist was mit dem Blog passiert weiß ich nicht. Einflussnahme auf einen würdigen (blödes Wort) Nachfolger hat er ja nicht.

      Antworten
  3. Thomas2 sagte:

    Eigentlich wollte ich mich nicht dazu äussern, doch wenn einer etwas von Viralem Marketing versteht, dann ist es Robert. Binnen Stunden war es um die ganze Welt und die Zugriffe bei Ebay sprechen für sich. Nebenbei lässt er auch seine Zukunftspläne durchblitzen und weisst so seinen nächsten Erfolgen voraus. Vor soviel können kann man nur Respekt haben. Seine arbeit die er hatte seihen ihm hoffentlich in gutem Lohn als Erlös zu gönnen.
    Viele Grüße
    Thomas

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Thomas:
      Willkommen bei Nicht-spurlos, Thomas. Den Erlös gönne ich ihm wie schon im Beitrag erwähnt. Ich versteh eben nur die Käufer nicht bei dieser Investitionshöhe.

      Antworten
  4. Thomas2 sagte:

    Danke schön, für dein Willkommen. Sorry ich dummerchen habe die 2 hinter Thomas vergessen. Wenn du seine Screenshots unter der Ebay Seite siehst und den Zahlen kann man sicher glauben diese liest. Dann verstehe ich das. Nur so eine Qualitative Leistung aufrecht zu halten. Da wird es ein Thema werden und viele Leute springen ab. Am Anfang werden alle neugierig schauen. Wenns nicht klappt werden alle die Steine rausholen, wenn es klappt werden sie alle sagen klar war ja auch vorher schon ein Magnet. Mal sehene und ein Auge drauf halten.Jedenfalls hat er es geschafft was sich viele erträumen. Gruß Thomas2

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Thomas2:
      Ach was vonwegen Dummerchen, mich erkennt man ja am andersfarbigen Hintergrund, also kein Problem :wink: . Ich beobachte die eBay-Seite auch, weil ich wissen möchte wie hoch das letztlich klettert (aktuell 22550,- € – Mindestgebot nicht erreicht). Derartige Versteigerungen hat man nicht alle Tage. Die Zeit nach dem 15.01. wird es zeigen….. Hab mir meine „Erinnerung“ schon in die Aufgabenliste geschrieben, bös‘ wie ich bin :mrgreen: .

      Antworten
  5. Marco sagte:

    Ich hätte ja auch mitgeboten. Leider muss man es selbst anholen, da der Verkäufer keinen Versand anbietet. Und die Strecke ist mir zu weit :wink:

    Antworten
  6. funkygog sagte:

    Ich finde nur schade das Robert Basic nicht bei einer Alternative zu Ebay versteigert. Hierin läge eine große Chance für einen kleineren Dienst.

    Ansonsten wird der zukünftige Käufer für sein Geld eine bundesweite Bekanntheit erreichen. Und dabei spielt die Seite kaum noch eine Rolle.

    Antworten
  7. Thomas sagte:

    @Marco:
    Für nen 1000er mehr bringt er den ganzen Krempel bestimmt auch persönlich vorbei – stell Dich nicht so an :mrgreen: .

    @Funkygog:
    Es wäre eine Möglichkeit einer Nischenkonkurrenz auf die Beine zu helfen, bei der Medienpopularität. Hingefunden hätten mindestens genauso viele Bieter als das nun via eBay geschieht. So ist eben das Leben, den Großen immer mehr.

    Antworten
  8. Thomas2 sagte:

    Naja er bringt es nicht nur persönlich , sondern macht auch noch ne Schleife drum hihi..
    Soll er machen , denn er schreibt ja auch ganz offen die Leute kommen nicht wegen ihm und nur wegen dem Inhalt. Wie sagt er so schön man könnte aus dem Blog auch mehr machen. na dann Glückwunsch dem neuen Millionär.

    Gruß
    Thomas2

    Antworten
  9. Marco sagte:

    OK, ich habs mir überlegt. Ich biete trotzdem nicht :wink: :mrgreen:

    Keine Ahnung, warum Du in der Moderation gelandet bist. Ich behaupte mal „Eigenleben von WP“
    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. Robert Basic - Die Idee alles aufzugeben | lorXsion Blog sagt:

    […] bis neugierig werdend. Ich könnte hier mit Sicherheit noch 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 und noch viel mehr interessante […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.