Es ist wiedermal soweit – Tapetenwechsel bei Nicht-spurlos. So von Zeit zu Zeit juckt es einfach in den Fingern und ich muss ein wenig am Gebälg meines Blogs schrauben. Gewisse Erweiterungen – dazu später mehr – machten es notwendig dem bisherigen Theme lebewohl zu sagen. Nachdem sich am Header neben den Wechselbildern nichts grundlegendes verändert hat bleibt der Wiedererkennungswert auf jeden Fall erhalten. So tief geschürft hatte ich diesmal nicht, zumal ich mit meinem Header recht gut leben kann.

Und weil ich gerade von Wechselbildern sprach, bislang gibt es nur ein paar Bilder weil ich nicht mehr „auf Lager“ habe. Weitere Motive folgen selbstverständlich noch. Ich wollte aber auch nicht noch länger warten das Theme online zu stellen ehe ich mich in der Schrauberei weiter verrenne.

Neu im direkten Vergleich zum „Vorgänger“ sind:

  1. Die Thumbnails in der Beitragsvorschau, sofern dem Beitrag eines zugeordnet wurde. Gerade ältere Beiträge müssen darauf leider verzichten.
  2. In der Single-Ansicht der Beiträge gibt es am Ende entsprechende Social-Bookmark-Dienste. Ich habe lange überlegt ob ich diese hinzufügen soll oder nicht. Platz war vorhanden als schau ich einfach mal wie die Resonanz ist.
  3. Weiter wurden in der Single-Ansicht die „verwandten Beiträge“ umgestaltet und stechen zusammen mit dem Thumbnail und einem Textauszug nun besser ins Auge als dies zuvor der Fall war.
  4. Immer wieder mal wurde ich auf zu wenig Smilies angesprochen. Mit WP-Monalisa wurden diese aufgestockt.
  5. Die Sidebar blieb vom Inhalt her weitestgehend gleich. Lediglich meine Feedecke sieht anders aus und wurde mit Feed Subscriber Stats erweitert, welches die Anzahl der Leser-(innen) ausgibt. Der Button vom Feedburmer ist mir zu globig.
  6. Im Zusammenhang mit Konnas Blogseminar hat sich u.a meine „Über mich Seite“ etwas verändert – sie ist nun etwas ausführlicher geschrieben.
  7. Wegfall von Javascript in der Sidebar (Tab-Steuerung).
  8. Meine Blogroll hat eine Sanierung bekommen und wird jetzt durch ein Plugin von Crazytoast erzeugt. Neben dem Blognamen wird auch der letzte Beitrag mit verlinkt. Schreibt jemand längere Zeit nichts, fällt er in dieser Zeit aus der Blogroll. Somit stehen immer Blogs in der Rolle, die auch aktuell etwas veröffentlicht haben. Die Blogroll in der Sidebar wurde wegrationalisiert, die Topkommentatoren reichen wie ich meine völlig aus.
  9. Im Blogarchiv wurde das Plugin von Tigions Blog verbaut. Das sorgt für eine bessere Übersicht und einen lesefreundlicheren Style.
  10. Zwar nur im Backend aktiv und für Besucher ohne Bedeutung aber dennoch von gewissem Vorteil in der Administration ist der Codeschnipsel von Frank um in der Artikelansicht die ggf. verwendeten Post-Thumbnails mit anzuzeigen. Damit fällt es leichter den Überblick zu behalten was die Minibilder angeht.

Nicht-spurlos 2.0 - das alte Design

Das war es im großen und ganzen auch schon gewesen.

Ich hoffe ihr könnt mit meinen Veränderungen leben, die Bedienbarkeit hat wie ich meine nicht darunter gelitten. Und wie ich schon mal schrieb… es macht einfach zu viel Spaß von Zeit zu Zeit etwas zu verändern. Und dem neuerlichen Tamm-Tamm um die Blogoptimierung wird das Gesamtwerk auch ein großes Stück weit gerecht – 100% sind nicht zu erreichen, oder zumindest nur mit einer reinen Textseite a’la Google ohne alles. Aber wer möchte das wirklich haben?