Das Rauchen gesundheitsschädlich ist wird niemand bestreiten. Ob allerdings das beschlossene Nichtrauchergesetz zu mehr Nichtrauchern fährt bleibt zu bezweifeln. Ganz zu schweigen von den möglich „nachteiligen“ Auswirkungen für die Gastronomie. Die ganzen Diskussionen um das Rauchen, die Nichtraucher-Kampagnen insbesondere seitens der Regierung werden einen eingeschworenen Raucher sicherlich nicht dazu bewegen aufzuhören.

Ein weiterer Gesichtspunkt ist, dass der Staat doch „ganz gut lebt“ von der Tabaksteuer. Würde diese Steuer sich drastisch verringern, dann entstünde ein nicht gerade kleines Loch in der Haushaltskasse der Berliner Führungsmänner. Und dieses Geld würde dann hundertprozentig mit einer neu erfundenen Steuer wett gemacht werden. Dies werden die Herren Politiker im Vorfeld natürlich nicht zugeben.

Anzeige

Anzeige

Alles reine Augenwischerei…..will nur keiner sehen.