Ich bestreite keinesfalls, dass bei den sogenannten Premium-Liquids – ob nun als Fertigliquid oder Shake’n Vape – wirklich sehr feine Aromakompositionen darunter sind aus deren Zusammensetzung die Hersteller natürlich ein großes Geheimnis machen um den „Nachbau“ nicht zu ermöglichen. Die „Entwicklung“ eines solchen Aromas braucht ganz bestimmt auch seine Zeit und Zeit ist wiederum gleich Geld. Dies schlägt sich letztlich auf den Verkaufspreis nieder. Das berücksichtige ich durchaus bei meiner Meinung hierzu.

Liquid PreiseDoch sind wir mal ganz ehrlich. Mal abgesehen dass Geschmack eine rein subjektive Wahrnehmung eines jeden einzelnen von uns ist, rechtfertigt es sich tatsächlich einen solch hohen Verkaufspreis von 20, 30 und 40 Euro dafür anzusetzen? Handelt es sich hier noch um ein faires Preis-/Leistungsverhältnis? Aus meiner Ansicht heraus ein striktes Nein.

Klar ist, Angebot und Nachfrage regeln auch hier die Preisgestaltung. Solange es Verbraucher gibt die bereits sind diese Preise zu bezahlen wird es auch Hersteller geben welche dies zu ihrem Nutzen umwandeln. Unter dem Strich muss jeder für sich selbst entscheiden was er bereits ist für ein Liquid / Aroma auszugeben.

Jedes Liquid / Aroma sollte Premium sein

Premium-Liquids suggerieren quasi etwas ganz besonderes zu sein, eben besser als Produkte ohne diesen Zusatzbegriff. Der Begriff Premium bedeutet nichts anderes als „von bester Qualität“. Und von bester Qualität sollte man uneingeschränkt bei jedem Liquid oder Aroma sprechen können. Schließlich entstammen alle Zutaten aus dem Lebensmittelbereich, Qualitätseinschränkungen sollte es hier generell nicht geben. So betrachtet vertreibt jeder Aromaproduzent Premium sofern er sich an diesen Qualitätsgrundsatz gebunden sieht.

Hersteller von Premium-Liquids greifen auf die gleichen Inhaltsstoffe zurück wie jene Hersteller von „normalen Liquids“. Der einzige aber deutlich spürbare Unterschied ist der Preis zu dem diese Artikel angeboten werden. Und je nach Setup das ein Dampfer verwendet geht der stetige Einsatz von aus meiner Sicht überteuerten Liquids relativ schnell ins Geld. Die Kompositionen an Aromen hin oder her, mir persönlich ist es das nicht wert und ich kommen mit meinen selbst gemischten Varianten von 2, 4 oder 5 veirstrschiedenen Aromen auch auf meinen Genuß. Das eben nur erheblich günstiger…..