alte Schulbank

Räumlichkeiten im öffentlichen Bereich müssen sich modernen Veränderungen unterziehen, damit sie aktuellen Ansprüchen der permanenten Nutzer und ebenso vorübergehenden Klienten gerecht bleiben. Wurde zuvor aus Kostengründen immer auf Designansprüche verzichtet, ändert sich die Haltung nun zusehends. Besonders in Schulen ist oftmals eine Veränderung notwendig, damit die Schüler sich den ganzen Tag über wohlfühlen können. Somit erweitert sich der Anspruch der Möbel mit folgenden Attribute als Ziele heutzutage:

  • preisgünstig
  • funktional
  • ansprechend gestaltet
  • vielfach einsetzbar
  • pflegeleicht

Vielfältige Möglichkeiten zur Veränderung

Beispielsweise die Raumkonzepte für Schulen und Bildungseinrichtungen von ASS, wie sie auf der Homepage der Firma präsentiert werden, haben viele Möglichkeiten der räumlichen Gestaltung. ASS steht dabei für qualitative Wertarbeit aus Deutschland. Dies beinhaltet die Auswahl bester und langlebiger Materialien, die intensiver Nutzung standhalten soll. Entsprechend hochwertige Verarbeitung sichert dies zusätzlich auf der anderen Seite zu.

Anzeige

Einfache und auch kommerziell interessante Module verschönern mit Leichtigkeit den Lernraum für Schüler und Studenten. Zum Beispiel können Flurmöbel die Gänge der Schulen mit einfachen Mitteln ansprechender machen. Zwischen den Flurschränken gibt es die Idee, Sitzgruppen zu integrieren, in denen die Schüler in ihren Pausen oder vor dem Unterricht angenehm verweilen und sich unterhalten können. Gerade bunte Varianten machen das bisher triste Gebäude zu einem besonderen Genuss, bei dem Wert auf die Meinung und Wünsche der Schüler gelegt wird. Sie möchten während des langen Tagesaufenthaltes und manchmal Schulstress eine optische und auch funktionale Änderung erleben, so dass sie davon einfach mal abschalten können.

Diese bieten dazu tolle Gelegenheiten, die sie bei einem Snack und Plauderei genießen können. Mittels dieser einfachen optischen Mittel kann dies gelingen. Diverse Farbenvielfalt der neuartigen Schulmöbel ist bereits eine feste Stilsprache der Firma ASS und hat sie deswegen auch bei anderen Möbelstücken im Repertoire.

Wichtig sind Neuerungen, die die Individualität der Nutzer berücksichtigen. So können beispielsweise Erstklässler genauso bedient werden wie Schüler aus der Oberstufe. An höhenverstellbare Schultische ist dabei zu denken. Das damalige Quälen der kleinen Schüler an großen Tischen oder die Anschaffung von extra kleinen Tischen ist nun nicht mehr notwendig. Selbst wenn unterschiedliche Größen innerhalb derselben Klasse vorhanden sind, können diese mittels jener Tische spielend ausgeglichen werden.

Anzeige

Dies unterstützt die Ergonomie und fördert die gesunde und rückenschonende Verwendung der Schulmöbel. Fehlhaltungen können somit die verantwortlichen Lehrer zu Beginn der ersten Schulklasse bereits vermeiden. Über die Häufigkeit von Rückenproblemen bei Schülern durch Überlastung bzw. durch Fehlhaltung – selbst bei den „ganz Kleinen“ – gibt diese Studie Auskunft. Probleme die heute schon vermieden werden können sollte man deswegen rechtzeitig angehen, im Sinne aller Beteiligten.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.