Klingt komisch. Erst recht dann, wenn jemand eigentlich soviel Geld hat, dass er die Osterfeuer der nächsten Jahrzehnte schüren könnte, ohne dadurch um einen Cent ärmer zu werden. Die Rede ist vom Unternehmer Adolf Merckle, der sich wegen einer finanziellen Notlage seiner Firmen nahe der schwäbischen Stadt Blaubeuren vor einen Zug geworfen hat. Mittels DNA-Analyse muss die identität noch bestätigt werden, berichtet der SWR. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen, ein entsprechender Abschiedsbrief wurde bei der Leiche gefunden.

Leuchtet mir irgendwie nicht ein….