Startseite » Hamburg » Slow-way-down passiert den Bosporus

Slow-way-down passiert den Bosporus

Am 15. September starte er mit seiner Schwalbe auf den 25000 km langen Weg nach Kapstadt (ich berichtete darüber). Inzwischen ist Florian Rolke ist mit seiner historischen Motorisierung   bereits über die Bosporus-Brücke in Istanbul gefahren und in Richtung Ankara unterwegs.

Anzeige

Seine Reiseerlebnisse schreibt er in unregelmässigen Abständen nieder – sie sind abenteuerlich und lesenswert! Gute Fahrt Florian weiterhin…… klasse Leistung!

Anzeige

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler

Jobsituation in der Hansestadt: Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler gefragt

Hamburg hat einiges anzubieten. Die Hansestadt ist Zentrum für Kultur, Warenumschlag, Luftfahrt, Schifffahrt und Digitalisierung. …

2 Kommentare

  1. Hehe, geile Aktion!

    Ich hatte früher auch mal ne‘ Schwalbe…

  2. Ich finde die Idee als solches klasse, auf dem Landwege nach Kapstadt zu fahren. Das ganze unter einen sozialen Gesichtspunkt zu stellen findet auch meine Anerkennung. Auf einer „Schwalbe“ die Aktion durchzuziehen macht es zu etwas Besonderem finde ich!

    Ich selber hatte keine in Besitz. Ein Bekannter hatte so ein Teil – schon ein heißer Ofen! :twisted:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.