Beim Cowboy aus Bottrop bin ich auf ein Stöckchen gestoßen, dass sich mit 11 Fragen der schnelllebigen Welt der Mobilfunktechnik widmet. Da bin ich doch mal gleich mit dabei.

1. Welches war dein erstes Handy?

Anzeige

Das war eins von Ericsson, den Typenbezeichnung habe ich vergessen, ist ja auch schon einige Tage her. Leider habe ich dazu keinerlei Bilder oder Berichte gefunden. Mit einer einklappbaren und biegsamen Antenne führte es mich an die Mobilfunktechnik heran. Das Netz damals kam vom rosa Riesen.

2. Wieviele Handys hattest du seitdem?

9 Mobilfunktelefone hatte ich seither in meinem Besitz. Die Hersteller waren vorrangig Nokia vor Siemens und Sony Ericsson. Von letzterem (K800i) bin ich dann auf ein echtes Smartphone umgestiegen.

3. Besitzt du schon ein Handy Baujahr 2010-2011 (Smartphone, iPhone, Blackberry…)?

Ja. Wie schon eben erwähnt verwende ich derzeit ein Smartphone – HTC Desire HD.

4. Wenn ja, welches System läuft auf deinem Handy (Android, iOS, Symbian, Win 7,…)

Als Linuxer natürlich Android, was anderes kommt gar nicht in Frage. Es gibt auch beim Handy nichts Schlimmeres als wie wenn der Hersteller mir vorschreibt was ich darf oder auch nicht. Bei mir läuft Cyanogen Mod 7 in der Version 7.0.2.

5. Bist du zufrieden mit deinem Handy, oder gibt es etwas was dich daran stört?

Durchaus zufrieden. Die immer und immer wieder zitierten Akkuschwächen haben sowieso alle Smartphones, auch das zu meinem Unverständnis so hochgelobte Apfelteil.

6. Wofür benutzt du dein Handy am meisten – telefonieren oder simsen?

Nachdem es ein Smartphone ist wird es auch als solches benutzt. Mein DHD ist die Kommunikationszentrale für unterwegs. Telefonieren hat bei mir eine untergeordnete Rolle. Die monatlichen Gespräche halten sich mit durchschnittlich 30 Minuten wirklich in Grenzen.

7. Prepaid oder Vertrag?

Prepaid. Das hat schlichtweg den Grund, weil jeder Vertrag – und wäre er noch so günstig – teurer wäre als meine Nutzung dies rechtfertigen würde. Um an subventionierte Geräte zu kommen habe ich schon meine „Pappenheimer“, die mir sowas im Bedarfsfalle abtreten. Für einen Vertrag sehe ich zumindest für die nächsten knapp 2 Jahre keine Veranlassung. Was bis dahin ist, darüber mache ich mir heute noch keinen Kopf.

8. Ich nutze mein Handy auch als…

Seit kurzem löste das DHD auch mein TomTom ab und dient als Navigationsgerät wo es sehr gute und präzise Dienste abliefert. Diverse andere Apps wie z.B. die Wettervorhersage runden das ganze dann ab.

9. Hast du noch eins deiner alten Handys in irgendeiner Schublade herumfliegen und wenn ja, welches?

In der Schublade neben mir fliegen derzeit 3 alte Handys herum. Zum einen das Nokia 1600, ein Panasonic EB-G600 sowie noch ein Nokia, Model 6310i. Was aus diesen Teilen noch werden soll steht in den Sternen.

10. Denkst du darüber nach, dir ein neues Handy zuzulegen?

Im Augenblick nicht, mein DHD hat gerade mal 3 Monate auf dem Buckel. Und außerdem… das neueste Handy hat man eh nie länger als ein paar Monate.

11. Wenn ja, hast du schon eins ins Auge gefasst (Marke, Modell)?

entfällt bei mir

Anzeige

Ich lass das Stöckchen mal hier liegen, wer möchte kann es gerne aufnehmen…..! Wobei es mich schon interessieren würde wie das bei Hans so aussieht. Soviel wie der unterwegs ist muss er ja diesbezüglich auch ein Wörtchen mitsprechen können .cool: .

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.