Wie verdammt schwierig sich die Beantragung eines Telekom-Anschlusses gestalten kann hatte ich kürzlich beschrieben. Eigentlich dachte ich, dass sich die anfänglichen Schwierigkeiten legen bzw. bessern würden und der Neuanschluss doch noch geschaltet wird. Aber das Denken stellt man wenn es um den „rosa Riesen“ geht wirklich besser ab. Man passt sich einerseits damit dem Kundenservice der Telekom an und andererseits erspart man sich sinnlose Hoffnungen.

Das Theater Teil zwei im einzelnen:

Eine Auftragsbestätigung samt Kundennummer und sogar neuer Rufnummer sind inzwischen angekommen. Darin heißt es unter anderem

Zurzeit klären wir, bis zu welchem Termin alle technischen Ressourcen zur Ausführung Ihres Auftrages vorhanden sind. Sobald das Ergebnis feststeht, erhalten Sie weitere Nachricht.

Auf diese Nachricht würde ich nach neuesten Erkenntnissen noch mindestens bis in den Herbst hinein warten müssen. Bis Herbst? :evil: . Das hat einen ganz simplen Grund. Die Deutsche Telekom hat in dem betreffenden Wohngebiet generell noch keine Ressourcen frei. Im Klartext, dort kann überhaupt gar kein Anschluss durch die Telekom erfolgen!

Diesen wahren Grund für die Verzögerung und die noch ausstehende Wartezeit erfährt man aber nicht von der Telekom selbst, so wie es sich für einen fairen Geschäftspartner gehören würde. Nein, diese Tatsache wurde mir von mehreren Nachbarn bestätigt – durch Zufall eigentlich – und auch vom jetzt gewählten Telefonanbieter Wilhelm Tel. Innerhalb von rund 1 Woche wird der Neuanschluss geschaltet sein. So einfach kann es sein, geht man eben nicht zur Telekom!

Wilhelm-Tel ist zudem noch günstiger im Vergleich zur Telekom – ein weiteres Plus das für den Mitkonkurrenten spricht. Der Preisunterschied wäre es nicht gewesen. Ich wollte der Telekom nach den früheren Erfahrungen nochmals eine Chance geben. Aber diese hat der „rosa Riese“ durch seine Hinhaltetaktik, die Unaufrichtigkeit und falsche Beratung nun endlich komplett vergeigt.

Mit der Zuteilung einer Rufnummer konnte ich eigentlich davon ausgehen, dass der Anschluss klappen wird. Das ich damit nur hinterlistig aufs Glatteis geführt wurde, um zu keinem anderen Anbieter „abzutauchen“, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Wieder etwas gelernt. Ich kann nur jedem empfehlen, der sich mit dem Gedanken trägt zur Telekom zu wechseln bzw. dort einen Neuanschluss bestellt – erkundige Dich, ob die Telekom dort wirklich ein Versorgungsgebiet hat. Traue keinem Berater, egal was er Dir auch erzählen wird. Denn ob sein Schnack auch nur einen Pfifferling wert war, erfährt man leider viel zu spät!