Nicht nur mir unterlaufen Tippfehler, Zahlendreher und "unglückliche Formulierungen". Doch als Autor habe ich die Möglichkeit den Beitrag nachträglich zu editieren und die Fehler auszubessern. Diese Chance will ich nun auch meinen Besuchern geben, wenn sie einen Kommentar nachträglich nochmal bearbeiten möchten.

Realisiert mit dem Plugin WP Ajax Edit Comments, das ich heute installiert habe.