Einen Blog umzuziehen ist immer ein sehr spannendes Erlebnis dessen Ausgang man nicht wirklich zu 100% durchplanen kann, das berühmte Quentchen Glück gehört trotz aller vorangegangenen Datensicherungen einfach mit dazu. Anläufe für diesen Schritt gab es immer wieder mal – zumindest in Gedankenspielen. Jetzt habe ich es in die Tat umgesetzt und mir einen Managed Server gegönnt. Das ist zwar im Vergleich zu meinem bisherigen Hoster etwas teurer, dafür habe ich auch die volle Leistung für mich alleine und muss sie nicht mit anderen teilen.

Um ganz ehrlich zu sein, ein bisschen Unzufriedenheit beim alten Hoster hatte sich auch breit gemacht. Immer wieder mal gab es Ausfälle des Servers den ich seit geraumer Zeit mit Wemonit überwachsen lies. Nachfragen wurden eher auf die leichte Schulter genommen und „abgewiegelt“.

Aber das ist alles Geschichte und soll mich ab heute nicht mehr wirklich interessieren. Der alte Hoster wird deswegen nicht untergehen nur weil es Nicht-spurlos nicht mehr als Kunde in seinen Reihen gibt. Jetzt wird komplett neu durchgestartet, der Anfang ist gemacht.

Neuer Anstrich und Logotausch

Ihr habt es sicher längst gemerkt, die optische Erscheinung von Nicht-spurlos hat sich geändert. Es ist ein bisschen wie in der realen Welt, das „neue Zuhause“ erhält zum Einzug einen neuen Anstrich. Bei der Umgestaltung sind auch gleich ein paar Neuerungen mit eingeflossen wie z.B. die Optimierung der kompletten Seite in Sachen Ladezeiten.

Hierzu musste ich mich zwar von den Headerbildern leider verabschieden weil diese einiges an „Gewicht“ hatten, dafür gibt es ein zur Blogbeschreibung passendes Hintergrundbild – Gedanken aus Hamburg zwischen Hafen und Airport  – geschossen auf dem letzten Hafengeburtstag und zur Zeichnung umgearbeitet. Den A380 von Emirates habe ich extra einschweben lassen um der Blogbeschreibung noch etwas besser gerecht zu werden :) .

Geändert hat sich aus das Logo von Nicht-spurlos. Die bisher verwendeten Schuhabdrücke haben ausgedient und wurden durch ein neues Logo ersetzt welches auch künftig als Gravatar eingesetzt wird. Für diejenigen die ein Logo gerne deuten wollen… dahinter steckt kein tieferer Grund. Man kann es so verstehen, Nicht-spurlos „fällt aus dem Rahmen“. Das hängt damit zusammen, dass ich hier nichts schreibe was ich nicht selbst denke, tun würde oder gut heiße.

Das bedeutet natürlich nicht, dass es andere Blogger dies nicht so handhaben. Deswegen am besten nicht weiter darüber philosophieren. :-D

Farbenfrohe Smilies und SocialShare ersetzt

Weggefallen sind auch die Smilies in ihrer bisherigen, farbenfroher Form. Sie sind zwar weit verbreitet aber so richtig ins Design passen die „Farbkleckse“ meist nicht. Stattdessen verwende ich jetzt ein „eigenes Smilie-Set“ made by Ralf Bohnert. Die sehr dezenten Smilies unterstreichen eine Meinung trotzdem, springen aber nicht so knallhart ins Auge. Die Anleitung ein eigenes Smilie-Set einzubauen bzw. die WordPress-Smilies zu ersetzen habe ich bei H.-Peter Pfeufer gefunden und damit die dezenten Smilies realisiert.

Ein weiterer Austausch fand bei den Verknüpfungen zum den sozialen Netzwerken statt. Wo bisher die 2-Klick-Buttons die Verbindung zu Facebook, Twitter und Google+ standen gibt es nun „frischen Wind“ durch das Plugin SocialShare von Peer Wandiger. Das Plugin ist derzeit zwar im Beta-Stadium, funktioniert jedoch einwandfrei. Eine endgültige Version ist vom Pluginautor in Planung und soll in einigen Wochen der Erfahrungssammlung erscheinen. Von hier aus gibt es jedenfalls schon mal grünes Licht in Sachen Funktionalität – probiert es einfach mal aus ;-) .

Das soll es auch gewesen sein mit den Veränderungen. Kann natürlich gut sein, dass ich nachträglich nochmal ein bisschen korrigieren muss. Manche Dinge zeigen sich erst im Laufe der Zeit. Sollte Euch etwas auffallen was nicht richtig funktioniert etc., dann lasst es mich bitte wissen. So manchen Fehler bekommen Leser schneller mit als der Webmaster selbst.

Auch wenn mein Umzug wie beschrieben problemfrei verlief will ich mich hier nicht  fremden Federn schmücken. Ein dickes Danke geht deswegen an das Team von Tiggerswelt, meinem neuen Hoster. Bereits in den ganzen Vorbereitungen des Umzugs – Fragen gab es wirklich viele – erhielt ich von dort jede nur denkbare Unterstützung auch ohne bereits Kunde zu sein. Als Selbstverständlichkeit möchte ich das nämlich auf keinen Fall ansehen.

Und jetzt weiterhin viel Spaß beim Lesen von Nicht-spurlos im neuen Gewande ;-) .