Startseite » Fussball » Und tschüss… Kuranyi

Und tschüss… Kuranyi

Anzeige

Wer meint, er müsse kindliche Allüren an den Tag legen, hat einen Platz in der Nationalmannschaft absolut nicht verdient. Der Rauswurf von Kuranyi ist die vertretbare Konsequenz für sein Verhalten.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Blinder Aktionismus – „Kein Bier für Rassisten“

Einem Menschen Rassismus vorwerfen – das geht in unserer Gesellschaft sehr schnell. Mit einer frei …

7 Kommentare

  1. Och, wenn er sich rasiert (das eigentliche Kuranyi-Problem) und ein paar Hütten macht darf er bestimmt wiederkommen.

  2. Kann ich mir nicht vorstellen. Jogi Löw ist keiner, der groß tönt und dann umfällt. Aber ein großer Verlust ist es nicht wenn Kuranyi nicht mehr mit aufläuft. Da hätte er sein Hirn etwas früher einschalten sollen – so gehts nun mal nicht in einer Mannschaft!

  3. Was ich meine, hat mit Umfallen auch nichts zu tun. Wenn ich oben das eigentliche Problem, die Rasur, angesprochen habe, dann meinte ich damit die offensichtliche Unreife des Spielers Kuranyi. Wäre er ein Kerl, oder wie Oliver Kahn es formulieren würde, hätte er Eier, dann wäre er gar nicht auf die Idee gekommen sich stickum davon zu schleichen, hätte sich längst dieses eindeutige Indiz der Adoleszenz aus seinem Gesicht gestrichen und hätte aus seinen ganz sicher vorhandenen Möglichkeiten (beim Confederations Cup hat er z.B. sehr gut gespielt – man muß ja nicht alles schlecht reden) viel mehr gemacht.
    Sollte er also wider Erwarten noch irgendwie die Kurve bekommen und die angesprochenen Hütten machen, dann glaub ich nicht, dass einem Comeback irgendwas, geschweige denn Jogi im Wege stehen würde.
    Sind natürlich viele Konjunktive…

  4. Ok, da sind wir in unseren Auffassungen etwas aneinander vorbeigerattert :cool: . Auch wenn Deine Schilderung viele Kunjunktive enthält…. wie war das mit den Pferden vor der Apotheke? Ausgeschlossen ist es natürlich nicht, dass er wieder in schwarz-weiß aufläuft. Warten wir es ab :wink:

  5. Auh man und jetzt fängt auch Frings noch damit an! Ich kanns auch nicht verstehen warum er ihn nicht hat mit spielen lassen. Tja so ganz kann ich Löws Strategie noch nicht nachvollziehen… :!: :?:

  6. @Marc:
    Bislang liegt er gut im Rennen mit seiner Strategie, wenn auch teilweise etwas glücklich, aber auch das gehört in einer bestimmten Portionsgröße mit zu diesem Geschäft!

  7. @Marc: Weil Frings ein Mädchen ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.