Weihnachten 2009 liegt schon wieder in den letzten Atemzügen. Erst dauert es (für manche) ewig bis es soweit ist, dann entsteht teils große Hektik um das Fest der Liebe, gefolgt von 3 Tagen mit feudalem Essen und ehe man sich umsieht ist alles wieder ratz-fatz vorbei – für die nächsten 365 Tage. Nur der Weihnachtsbaum ist es, der in vielen Wohnungen noch bis zum 6. Januar stehen bleibt und seinen Glanz versprüht. Passend dazu hat die Gedankendeponie eine Blogparade gestartet mit dem Thema „Euer Weihnachtsbaum“.

Unser Wohnzimmer wird seit letzten Jahr mit einer künstlichen Tanne geschmückt. Jetzt wird es natürlich einige geben die sagen, dass ein künstlicher Baum gar nie in Frage kommen würde.

Anzeige

Darüber kann man selbstverständlich unterschiedlicher Meinung sein, sich auf Tradition berufen, den fehlenden Tannenduft bemängeln und dergleichen mehr. Bis vor zwei Jahren dachten wir ganz genauso.

Die Hauptgründe für unseren Traditionswechsel sind schnell erklärt. Zum einen sind das die Preise. 35-40 Euro für einen Weihnachtsbaum (Nordmanntanne) sind einfach eine stolze Summe. Fichten sind zwar 40% billiger, die Haltbarkeit aber mindestens um den gleichen Satz niedriger.

Zum anderen ist es das „Suchen&Finden-Spiel“ – der eine Baum ist zu „dick“, der nächste zu hoch und halbwegs schön gewachsen sollte er auch noch sein. Viele Register die man zieht, welche es alles andere als einfach machen „den Baum“ zu finden.

Ein weiterer Aspekt ist auch der Umweltschutz. 24 Millionen Weihnachtsbäume die jährlich in Deutschland aufgestellt werden um 4 Wochen später wieder im Müll zu landen könnten einerseits viel Sauerstoff spenden und andererseits viele kleinere Wälder bilden.

Wäre ja auch sicherlich nicht das aller Schlechteste. Die Begründung, dass Weihnachtsbäume ja eigens gezüchtet werden hinkt für mein Empfinden ein bisschen.

Anzeige

Selbstverständlich bleibt das alles reine Ansichtssache die jeder für sich selbst entscheiden muss. Wir hatten schöne Weihnachten, auch wenn das Nadelobjekt kein natürliches ist. Euch allen noch einen schönen Restfeiertag.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
    • Thomas sagte:

      Somit sehe ich mich schon zweifach bestätigt – besten Dank! :wink:

      @Mario: Die Aussucherei… hör mir bloß auf :lol: . Den Umweltaspekt habe ich speziell auch deswegen angebracht, weil es etliche vermeintliche Umweltapostel gibt die auf gar keinen Fall auf den gewachsenen Baum verzichten würden.

      Antworten
  1. Mario sagte:

    Wir haben bei uns auch einen künstlichen. Die aussucherei geht mir nämlich auch aufn Keks. Das Umwelt argument habe ich garnicht im Sinn gehabt aber da hast du auch vollkommen recht.

    Mario

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] - Nine - astera - Muhnie - Daniel - Sonja - ap - Petra - Mausz - Jana - Stoehr - Will - Thomas - Gilly - Jü - Feronia - Verena - Timo - cimddwc - Willems - Michaela - Patti - Chris […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.