… dass der Sohn meiner Lebenspartnerin (ich nenne sie trotzdem "meine Frau") eine Aussage in den Raum stellt die da lautet:

Unser "richtiger" Papa wohnt hier bei uns.

Zur Verdeutlichung, welchen hohen Wert diese Aussage für mich hat: Sein leiblicher Vater hat nur sporatischen und nicht den allerbesten Kontakt zu ihm. Das sehr gute Verhältnis beruht aber auch auf Gegenseitigkeit – das möchte ich an dieser Stelle nicht vergessen!

Mit so einem Lob im Nacken kann man getrost ins Neue Jahr starten!