Antwort: Ein infantiles Anspruchsdenken.

Das in meinen Augen kleinkindliche Verhalten der Deutschen Telekom hinsichtlich der Farbe Magenta ist ja breit durch die Presse getreten worden. Irgendwie muss das eine Art Virus sein.

Wie anders könnte es sonst passieren, dass nach einer Aufforderung der Telekom an einen US-Blog die Farbe zu wechseln sich nun auch der Computerhersteller Apple und die Stadt New York in den Haaren haben – wegen eines Apfels? Ist das Anspruchsdenken nun über den großen Teich geschwappt? (Quelle: SZ)

Nach dem New York auch den Spitznamen Big Apple inne hat und eine Werbekampagne gestartet hat, fühlt sich der PC-Hersteller nun auf den Fuss getreten. Würde nur noch fehlen, dass New York ein Werbeplakat schafft, das einen Apfel in der Farbe Magenta zeigt. Dies könnte dann zu einem wirklich schwerweigenden Konflikt zwischen Telekom, New York und dem Computerkonzern führen.

Anzeige

Probleme gibt es auf der Welt… ne ne ne! Möge der große Manitu Obst- und Farbengott seine schützende Hand darüber halten.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.