Startseite » Internet » Bloggerwelt » Bloggen unter freiem Himmel – nein Danke

Bloggen unter freiem Himmel – nein Danke

Klar jetzt wo der Sommer endlich mal zu kommen scheint verlegt man so manche Tätigkeit ins Freie – wenn irgendwie möglich. Gerade für die Sonnenanbeter unter den Bloggern kommt jetzt die ideale Jahreszeit und man tippt seine Texte nicht mehr in der Bude, sondern auf dem Balkon, der Terrasse, im Garten oder wo sonst auch immer in freier Natur. Im Webmasterfriday wurde dieses Thema heute angesichts der gestiegenen Temperaturen aufgegriffen.

Viele wünschen sich anstelle von stickigen Büros etc. lieber im Freien tätig zu sein, nicht alle können es. Einen Blog zu betreiben muss ja nicht ganz pauschal etwas mit Arbeit zu tun haben. Ob Arbeit oder nicht, mit einem schönen Kaltgetränk auf der Terrasse sitzend, womöglich die Füße unter dem Sonnenschirm in einer kühlen Wanne versenkt ist das Tippen eines Artikels garantiert angenehm. Inspiriert vom schönen Wetter und der Wärme resultieren daraus ggf. sogar richtig gute Texte.

Die Hobbyschreiberlinge unter den Bloggern haben es ja unter Umständen etwas leichter was die Wahl zwischen „stickiger Bude“ und „luftigem Balkon“ anbelangt. Je nach Lust kann man es auch in den Abend hinein verlegen und nebenbei – und ohne wärmendes Jäckchen – ein bisschen was tun. Zu große Hitze kann natürlich auch lähmend für die Gedanken und die Konzentration allgemein sein. Sei es drum.

Früher hätte ich das wahrscheinlich, oder besser mit Sicherheit genauso gesehen. Heute muss ich dazu sagen – wohl dem der das kann.

Die Technik würde es erlauben

Rein technisch betrachtet könnte ich diese Zeilen hier auch auf unserem Balkon schreiben. Gut, der Laptop ist leistungsbedingt nicht mein Desktop, aber Strom und WLAN wäre ja vorhanden. Über die mit einhergehende „Leistungseinbuße“ könnte man noch drüber hinweg sehen. Die ganze Rausschlepperei würde schon mehr nerven, auch ich brauche meine Unordnung neben mir.

Doch die Wände des Hauses sind weiß und nach Süd-West ausgerichtet. Diese Reflektion der Hitze packt kein Mensch, nicht mit und erst recht nicht ohne Sonnenschirm. Aktuell wären dort – gemessen unter dem Sonnenschirm – satte 47° C. Sorry, da spielt meine Gesundheit so überhaupt nicht mehr mit. Da bleibe ich doch lieber in der vermeintlich stickigen Bude mit Ventilator und ’nem Eiskaffee, das geht ganz gut so. Abgesehen davon gibt es noch so die eine oder andere Hürde welche das Bloggen im Freien so mit sich bringt.

Ich seh schon, ich brauch doch noch meinen eigenen, in der Wohnung integrierten und klimatisierten Serverraum. Meiner Frau erzähl ich die Idee erst gar nicht :-) . In diesem Sinne ein sonniges Wochenende.

 

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Winter fällt aus

Wann kommt der Winter?

Die derzeitigen Temperaturen sind alles andere als der Jahreszeit entsprechend – zumindest in den meisten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.