Keine Sorge… muss ich nicht antreten, da ich ersatzweise altes Window-Color entfernen darf. Eine Tätigkeit, bei der ich mir vorkomme, als hätte ich einen Mehrfachmord gegangen und nun büßen muss :shock: .

Grün – eigentlich alles andere als meine Farbe – lässt sich im Vergleich zu allen anderen Colorierungen noch ganz gut beseitigen. Ist zwar auch schon geschmeichelt, aber wenn ich da an die transparenten Flächen denke bekomme ich den Angstschweis auf meine Stirn. Da gelten quadratmillimetergroße Stückchen bereits als der Sensationserfolg schlechthin!

Und der Tipp mit dem Fön kann man auch vergessen. Jedenfalls für der ganze Glibber zwar weich, das war es dann aber auch schon gewesen. Das Zeug zieht sich schlimmer wie ein Maul voll Kaugummi. Von wegen da geht es besser ab….. sobald der Kram nur etwas abkühlt klebt er noch 10 mal besser als vor der Wärmeattake :roll: . Selbst das inzwischen „liebgewonnene Grün“ entwickelt sich dann zum regelrechten Hassobjekt.

Oh Mann, dem Erfinder dieses Mistes wünsche ich alles nur nichts Gutes. Und würde ich meiner Frau damit nicht einen Gefallen erweisen, würde ich wirklich lieber 5 Jahre in den Knast – in eine Zelle mit Window-Color. Nur den Humor nicht verlieren :wink: .

Anzeige

[update] 06.06.2009: Jetzt mal ohne Humor im Nacken. Was wirklich speziell für die hartnäckigen Stellen hilft ist handelsüblicher Fensterreiniger (Fensterklar) ohne Alkohol under sonstiges. Ein paarmal einsprühen und einwirken lassen und schon geht es um ein bedeutendes Stück besser voran. Am oberen Rand etwas anlösen, den Festenreiniger reinlaufen lassen, damit er sich „voranarbeiten“ kann. Mir hats geholfen.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
3 Kommentare
  1. Fred sagte:

    Guten Morgen Thomas, du hast recht, die Sche*ßdinger gehen so schlecht runter, wir haben mal schön die Balkontür damit verklebt, Jahre lang ganz stolz gewesen, bei Auszug dann der Hammer, nix mehr von der Freude vergangener Zeit zu spüren…alle waren total angespannt, nur nicht der Hersteller, der hatte zu der Zeit schon die Kasse prall gefüllt, schönes Wochenende du Leidensgenosse. FRED :evil:

    Antworten
    • Thomas sagte:

      Moin Fred, war eben lange Zeit große Mode. Heute sieht man nicht mehr soviel davon. Oder kommt es mir nur so vor? Keine Ahnung, Hauptsache der Krempel ist wech :lol: .

      Antworten
  2. Fred sagte:

    Das seh ich auch so, doch es ist viel weniger geworden, nur noch die gelangweilten Hausfrauen(Meine Mutter sagt, eine gute Hausfrau hat keine Langeweile) haben Spass daran. Wie die wilden sind alle los gelaufen und haben gekauft. Heute findet man auf den Flohmärkten zig Bücher mit Anleitungen…na ja, ich habe „auch“ die Schnautze voll. Freu mich schon auf die Tipprunde, ach ja und auf den „Bruno“ Lambadia..den muß ich beim Training mir mal anglotzen. Waren heute morgen auf einigen Flohmärkten, Halstenbeker Strasse, Schenefeld Stadtzentrum, Praktiker Eidelstedt…aber Mistwetter. Schönen Sonntag weiterhin, FRED

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.