Startseite » Fussball » Back to the roots

Back to the roots

Der erste Spiel ist durch – endlich gibts wieder Bundesliga am Wochenende. Endlich kann man nebenher das Bundesligaradio 90 Elf hören und immer ein Auge aufs hauseigene Tippspiel werfen.

Und vor allem letzteres macht diese Saison besonders viel Spaß, haben sich doch stolze 27 Tipper zusammengefunden, die sich gegenseitig die Plätze streitig machen wollen. Damit ist im Vergleich zur Saison 2009/2010 die Mitspielerzahl mehr als verdoppelt worden. Somit wird es auch nicht ganz so einfach werden im Mai 2011 ganz oben zu stehen.

Anzeige


Das erste Tabellenbild ist natürlich noch nicht wirklich aussagekräftig, genauso wenig wie die Bundesligatabelle selbst. Und trotzdem haben doch einige Tipper den richtigen Riecher für die teilweise exotischen Endergebnisse gehabt.

Die Siege für Hoffenheim, für Mainz, Kaiserslautern und St. Pauli. Die Niederlage von Dortmund eben war auch nicht „normal“.  Alles nicht wirklich erwartenswertes, zumindest hatte ich das so nicht getippt :denk: . Es kann also nur bergauf gehen… ab nächstem Wochenende.

Ein Tipp den ich schon vor Saisonstart abgegeben habe ist leider aufgegangen, mir wäre lieber gewesen, dass ich auch dort vollkommen falsch gelegen hätte. Mit dem Aufstieg von St. Pauli ins Oberhaus ist leider wieder eine „besondere Qualität“ von Gewalt an die Elbe zurückgekehrt.

Man kann sich ungefähr ausmalen wie es auf den Straßen abgehen wird wenn sich beide Vereine direkt duellieren, wenn schon am ersten Spieltag die Hirnamputierten derartig unterwegs waren. Rivalität hin oder her, Freunde das geht erheblich zu weit und schadet dem Verein mehr als es nützt. Wobei – und da wiederhole ich mich gerne – Hooligans mit dem Fussball nichts am Hut haben.

Anzeige

Vermummt und mit Gegenständen wild um sich werfend :no: , was für eine Glanztat. Und sowas sind dann Jahreskartenbesitzer beim HSV, obwohl sie in der Polizeikartei als gewaltbereit geführt werden. Ein wirklich trauriges Bild, über das sich auch der Verein mal Gedanken machen sollte. Auf Wiederholung dieser Art wird wirklich kein Wert gelegt.

[update] 23.08.2010: Der Hamburger SV will auf den hinterhältigen Angriff reagieren und Stadionverbote verhängen.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Gravierende Änderungen bei der Vergabe der Fernsehrechte

Das dürfte den Fußball Fans gar nicht gefallen! Nachdem in den letzten Wochen bekannt wurde, …

8 Kommentare

  1. ich hab genauso in die kacke gepackt wie bei den ersten spielen der wm. naja, kann nur besser werden… :pfeif:

  2. Ich wünsche den Spielern flo11, polster663 und cologne-champion viel Erfolg und allen anderen viel Spaß! :D

    • @Hans: Naja, wenn es am Ende hier auch so aussieht wie bei der WM, dann kannst Du Dich ja nicht beschweren… wird schon noch :wink: .

      @Alex: Ja ja, von oben nach unten lässt es sich leicht lästern :cool: .

  3. Thomas, wer redet denn hier von lästern?! :)
    Auf meiner Seite findest dich heute auch wieder, die Tabelle des 1.Spieltages ist online!
    Und mal wieder von oben nach unten… :D
    Beste Grüße und angenehmen Start in die Woche,

    Alex

  4. Die Saison ist noch lang! :)

  5. Da dachte ich gerade das du einen Seitenhieb auf den St. Pauli auspackst, aber nein aus dem feinen HSV Lager kommen die Stressmacher.

    Nebenbei, den Saisonstart habe ich doch ähnlich gut wie im letzten Jahr getippt.
    ;)

    • @Sebastian: Seitenhiebe gegen St. Pauli… immer gerne. Du weißt wie ich diesen Verein „liebe“! Hier geht es um was anderes. Solche feigen Angriffe find ich zum Kotzen, auch wenn sie gegen einen gehassten Club gehen. „Feines HSV-Lager“ – da muss ich Dir widersprechen. Diese Randalebrüder haben weder was mit Fussball am Hut noch sind es wirklich Fans. Sie brauchen nur eine Bühne. Und da eignet sich der HSV eben besser als Viktoria Hamburg :wink: .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.