Statistik

„Nachts… wenn alles schläft… solltest Du bei mir sein…“ – nun, ganz so einfach wie es  Howard Carpendale in seinem Song beschreibt ist es wohl nicht. Sicherlich gibt es auch unzählig viele Nachtschwärmer die sich von Blog zu Blog hangeln, das hängt aber ganz enorm vom Thema einer Webseite ab. Politik, Technik und Gesellschaftsthemen werden wohl eher weniger als Nachtlektüre im Internet geeignet sein. Ausnahmen bestätigen natürlich auch diese Regel.

Anzeige

Für den Hobbyblogger der so dann und wann mal etwas aus seinem Leben schreibt spielt beim Erscheinungstermin die Uhrzeit keine entscheidende Rolle. Anders verhält sich das bei Artikeln die einerseits an Aktualität geknüpft sind und andererseits die Besucherströme an sich binden bzw. aufmerksam möchten.

Ohne ein sehr zuverlässig arbeitendes Statistiktool ist es nicht möglich festzustellen zu welcher Tageszeit die meisten Besucher kommen und in welchem Tagesabschnitt eher „tote Hose“ herrscht. Die Auswertung sollte natürlich einen möglichst langen Zeitraum umfassen um aussagekräftig genug zu sein. Schwankungen unterliegen diese Zahlen im Vergleich von Sommer zu Winter bzw. auch zu Ferienzeiten.

Die Auswertung meiner Statistik zeigt, dass die  Zeit zwischen 9 und 22 Uhr am intensivsten ist was die Besucherzahlen angeht. Vor 9 Uhr und nach 22 Uhr brechen die Zahlen am deutlichsten ein, was jedoch nicht bedeutet dass keine Besucher mehr festzustellen sind. Die nachfolgende Grafik umfasst den Zeitabschnitt zwischen August und Dezember 2012.

besucherstrom

Besucher zwischen 9 und 22 Uhr

Der erste „Einbruch“ findet um 23 Uhr statt, danach gehen die Zahlen bis hin um 4 Uhr morgens deutlich nach unten. Zwischen 4 und 5 Uhr morgens sind die niedrigsten Besucherzahlen zu verzeichnen. Danach geht es relativ sprunghaft nach oben was für „plötzlich auftauchende“ Frühstücksleser spricht.

besucherstrom

Besucher zwischen 23 und 8 Uhr

Bei den Wochentagen ist Montag der knappe Spitzenreiter. Freitags gehen die Besucherzahlen zurück. Für mich verwunderlich – der Sonntag ist ein etwas besuchsstärkerer Tag als es der Samstag ist. Dies hätte ich ohne vorliegende Auswertung ehrlich gesagt eher andersherum erwartet.

besucherstrom-tage

Besucher Montag bis Sonntag

Nach dieser Auswertung ist für meinen Blog die beste Zeit zur Veröffentlichung von Artikeln Montag bis Donnerstag zwischen 12 und 16 Uhr.

Zu diesem Thema hat sich kürzlich auch Sascha Oertlin Gedanken gemacht. Mit nur geringen Abweichungen decken sich seine Erfahrungen mit denen von mir.

An solche Maßgaben muss man sich nicht zwangsläufig halten. Würde ich dies tun dürften von Freitag bis Sonntag keine Artikel erscheinen. Besuchsschwächere Zeiten bedeuten ja nicht automatisch dass niemand vorbei kommt. Und je nachdem um welche Art von Artikel es sich handelt kann dieser auch ohne weiteres Samstagmorgen um 4 Uhr online gehen.

Anzeige

Denn eines sollte auch klar sein – der Artikel der heute „noch nicht“ gelesen wird tut dies eben einen Tag später. Schließlich ist ein Blog wie meiner keine Presseagentur wo es darum geht wer minutiös betrachtet der schnellste ist ;-) .

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
4 Kommentare
  1. TmoWizard sagte:

    Hi Thomas,

    interessante Statistik! Ich kann das nur so ungefähr schätzen, aber es könnte auch bei meinem Castle so ungefähr mit den Zeiten hinkommen.

    Allerdings paßt das nicht zu meinem Motto „Carpe Noctem!“ – Nutze die Nacht! :-P Es dürfte bei mir wohl kaum einen Artikel geben, der vor 20 Uhr erschienen ist. Aber auch das kann funktionieren, wie mein Artikel über Steinbrück ziemlich eindeutig belegt! ;-)

    Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      „Nutze die Nacht“ ist natürlich eine komplett andere Ausgangsposition, leider kann ich mir diese nicht zunutze machen. Artikel werden natürlich auch zu anderen Zeiten gelesen, ich hatte es bereits erwähnt. Zugriffsärmere Zeiten bedeuten ja nicht automatisch, dass dort keine Leser vorbeikommen. Themen wie bei dem von Dir verlinkten Artikel spielen auch eine Rolle mit und werden immer gelesen. Es sind eben alles nur Zahlen ;-) .

      Antworten
  2. Alex sagte:

    Gute Analyse und da man nicht allgemein von „der“ besten Uhrzeit und Wochentag für Artikel-Publikationen sprechen kann, muss man eben spezifisch für seinen eigenen Blog mal einen Blick in die Statistiken werfen.
    Und genauso wie bei dir, ist es auch bei mir mit dem Samstag. Jede Woche das gleiche Bild, samstags ist der ruhigste Tag.
    Ich denke jedoch, dass ein Veröffentlichen auch schon ab 6Uhr Sinn macht, da es doch einige gibt, die über dem Frühstück schon Blogs lesen. So bedient man die, wie auch die, die später oder in der Mittagspause noch ein wenig lesen wollen.
    :)

    Antworten
  3. Skatze sagte:

    Interessante Analyse und absolut korrekt. Wenn man nur wüsste, inwieweit sich die Besucherströme noch auf gewisse Dinge auswirken, wie die Tageszeit, das wäre schön. Bei mir ist es gerade rapide herabgegangen mit meiner Besucheranzahl und ich fische immer noch im trüben..

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.