Neben der netten Idee des Dienstes halte ich es für eine gute Möglichkeit auch andere Blogs kennen zu lernen, von denen man bisher noch nichts gehört hatte. 

Die Anmeldung und Nutzung ist selbstverständlich kostenfrei. Neben der Erinnerung an den eigenen Bloggeburtstag (den man eigentlich im Kopf haben sollte), kann man sich auch wöchentlich oder monatlich eine Liste per E-Mail zusenden lassen, welche Blogs in naher Zukunft ihr Jubiläum feiern. 

Werbung

Ein Besuch von Blogbirthday wäre ja schon mal ein Anfang neu bzw. andere Kontakte zu knüpfen.

 

6 Kommentare zu „Blog Geburtstage“

  1. Nette Idee. Interessant wenn Du sagst dass man den Bloggeburtstag im Kopf haben sollte. Habe den 14.April tatsächlich problemlos im Kopf gespeichert, während gewisse Geburtstagstermine von Verwandten oder so nach Jahren immer noch nicht richtig sitzen. Ich glaube das liegt daran, was einem persönlich wichtig ist.

  2. Ist ja noch in der Beta-Phase, wenn ich es richtig gelesen habe. Aber nette Idee; könnte man noch ausbauen: automatischer Grußkartenversand über Yahoo, oder ein Blumenstrauß über Fleurop ;-) .
    Meinen Blog-Geburtstag habe ich bisher noch nicht ausdrücklich festgehalten; gute Gelegenheit. Aber WordPress generiert bei Installation ja den Hello World-Beitrag mit Datum. Wenn man den nicht löscht, hat mans ja.

  3. @Dandu
    Na das lass mal die Verwandtschaft nicht hören oder lesen, dass Dein Blog Dir wichtiger sei, das könnten sie Dir krumm nehmen. ;-)

    @Oldman
    Betaphase ist richtig. Aber mit der richtigen „Unterstützung“ schafft es auch dieser Dienst aus der Betaphase heraus. Entsprechende Vorschläge sind dort ausdrücklich gewünscht, also bringe die Deinigen dort einfach ein. ;-)

  4. Also ich hab tatsächlich erst gemerkt, dass mein Blog Geburtstag gehabt hatte als mir mein alter Provider mitteilte, dass der Account abgelaufen sei.

  5. Na von dem hättest Du sowieso nur eine Rechnung geschenkt bekommen, wenn der Account nicht abgelaufen wäre :cool:

    Dann wirds Zeit, dass Du Dich bei dem Dienst einträgst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top