Startseite » Internet » Bloggerwelt » Blogparade – Was soll in die Sidebar?

Blogparade – Was soll in die Sidebar?

Perun möchte mit seiner Blogparade „Was soll in die Sidebar?“ wissen, was die Navigationsabteilung eines jeden Blogs enthalten soll, bzw. worauf man selbst seinen Schwerpunkt legt. Die hohe Anzahl an Widgets macht eine Entscheidung nicht unbedingt einfach, möchte man manchmal doch mehr in der Sidebar unterbringen als das Platzangebot hergibt. 

Anzeige

Es ist sicherlich reine Ansichtssache, was man persönlich für wichtig der auch verzichtbar hält, „Vorschriften“ hierfür gibt es nicht, auch wenn man immer wieder auf selbsternannte Gestaltungspolizisten stößt. 

Ich für meinen Teil lege wert darauf, dass die Feedbuttons deutlich sichtbar und ganz oben angebracht sind. Die alleinige Unterbringung im Footer der RSS-Links halte ich für sehr unglücklich, da nicht jeder Besucher bis dorthin scrollt. 

Die Funktion „Blog durchsuchen“ sollte auch nicht fehlen. Zumindest ich selbst nutze dieses Formular gerne bei anderen Blogs (sofern vorhanden), um diverse Beiträge schneller aufzufinden. Nicht immer sind die Kategorien alles sagend tituliert, wobei ich schon beim nächsten Punkt bin. Je nach Vielzahl der Kategorien sehe ich allerdings schon die Notwendigkeit, diese etwas zu „verstecken“ (Pull-down-Menü), um nicht die ganze Sidebar damit zuzupflastern. 

Die letzten Kommentare ziehen Besucher auch auf Beiträge, die schon etwas älter und somit nicht mehr auf der Startseite zu finden sind. Natürlich könnte ich mir diese Übersicht auch sparen, aber nicht zu voluminös gestaltet sehe ich kein großes Problem darin dieses Plugin dort zu platzieren. Ob ich eingehende Track- bzw. Pingbacks mit auflisten soll – da bin ich mit mir selbst immer im Zweifel. 

Ein ähnliches Platzproblem kann die Blogroll mit sich bringen. Anfangs war das kein Thema, weil die dort gelisteten Blogs keine längere Latte bildeten. Inzwischen jedoch muss ich immer darauf achten, dass der Platzbedarf nicht zu hoch wird. Alle von mir regelmäßig oder zumindest häufiger besuchten Blogs kann ich sowieso nicht ausgeben lassen (die Nähte würden reißen), da ich Hamburger Blogs von den anderen getrennt habe. 

Da ich noch andere, wenn auch nicht viele statische Seiten habe, liste ich die ebenfalls in der Sidebar mit Ausnahme derer, die in der Header-Navigation ihren Platz gefunden haben. Einen Stein des Anstoßes finden bei dem einen oder anderen bestimmt auch die Buttons in meiner sog. Button-Farm. Ja ich weiß, aber der eine oder andere Dienst erfordert diesen Button eben, wenn man ihn nutzen möchte (z.B. Bloggerei). Also lass ich das eben so mal stehen – vorerst! 

Nachdem ich meinen Blog nicht für die Registration von Usern vorgesehen habe, kann der Bereich mit den Metas wegfallen. Was wollen Besucher mit einem Link zur Administration? Meinen Ticker sehe ich nicht als zwingende Notwendigkeit an, jedoch zugegeben als kleine Spielerei am Rande genauso wie die Angabe der momentanen Besucher, die online sind

Als ehemaliger Betreiber einer Wetterstation hätte ich gerne ein Plugin mit den aktuellen Wetterdaten eingebunden, was allerdings in Verbindung mit dieser Sidebar seit dem Update auf WP 2.3 irgendwie Probleme aufwirft, darum lasse ich es auch weg. Sicher wird es hier wieder Stimmen geben die behaupten, so was braucht man nicht. Denen gebe ich recht, aber die alte Leidenschaft als wetterinteressierter Mensch ist eben noch nicht verflogen! 

Große Veränderungen werde ich an diesem Theme nicht mehr vornehmen, da ich in Anbetracht des näher rückenden 1-jährigen Bloggeburtstages dieses wechseln werde. Die Anpassungen dazu sind derzeit in Arbeit. Mit dem neuen Theme werde ich dann auch auf die eine oder andere Sache verzichten, die im Laufe der Zeit gezeigt hat, dass sie nicht unbedingt erforderlich ist. 

Anzeige

Falls ihr hier etwas vermissen solltet, dann last es mich wissen. Noch lässt sich das eine oder andere verwirklichen, hoffe ich. :cool:

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Adventskalender der Blogger

Alle Jahre wieder – Der Blog-Adventskalender

24 Tage, 24 Söckchen, es ist wieder einmal soweit und gewissermaßen bereits zu einer Art …

7 Kommentare

  1. Oh auf den Themewechsel bin ich mal gespannt! Und drücke dir die Daumen, dass alles erfolgreich verläuft :mrgreen:

    Zu deiner Blogroll-Längen-Diskussion: geht mir ähnlich und deshalb habe ich das auf eine extra Seite ausgelagert. Auf der Startseite erscheinen nur 20 zufällig ausgewählte Blogslinks.

    Ansonsten stimme ich dir eigentlich überall zu. Besonders bei den Buttons, denen ich auch ein wenig zwiespältig gegenüber stehe!

  2. Auch wenn mir der Sinn einer solchen Blogparade abgeh, ein kleiner Tipp zur nützlichen Wetter-Einbindung. Ähnlich, wie mit meinem Webcam-Gadget von Google gibt es sehr funktionelle Wetter-Gadgets!!

  3. Auch von mir viel Glück für die Umstellung!!!
    Momentan fällt mir leider kein Verbesserungsvorschlag ein…

  4. @Julia:
    Danke, wird schon werden. Sind ja noch ein „paar Tage“ hin. Basteleien unter Zeitdruck führen meist nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Wahrscheinlich wird es auch bei mir auf Auslagerungen hinauslaufen was die Blogroll betrifft. So kann ich dann jeden unterbringen :wink:

    @Querdenker:
    Wir machen so viel Unsinniges, da kommt es darauf nicht mehr an. Damit möchte ich die Blogparade aber nicht als unsinnig abstempeln. Im Gegenteil – kommt meinen Bauplänen auch etwas entgegen :wink:

    @Chris:
    Deine Aussage hört sich ja ganz gut an, somit bin ich bereits jetzt nah an Deinen Vorstellungen :mrgreen:

  5. ich konnte leider nicht am wordcamp teilnehmen. da war dieser punkt ja auch auf der liste wie ich gesehen habe. aber solange die sidebar übersichtlich ist und alles bietet was man sucht, kann doch eigentlich jeder das einbauen was er möchte. finde ich zumindest :)

  6. @Rob:
    Stimmt schon, denn letztlich ist ein Blog „das Wohnzimmer des Webmasters“ und somit auch individuell zu gestalten. :wink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.