Startseite » Praxistests » Firefox Feedreader

Firefox Feedreader

Feedliste
Feedliste

Heute habe ich mir mal ein Add-on für den Firefox angesehen um seine Feeds zu organisieren. Bisher war das unter dem Firefox nicht so komfortabel möglich bzw. optisch nicht unbedingt ansprechend. Mit „Brief“ sind diese Zeiten vorbei. „Brief“ sehe ich persönlich wirklich als Konkurrent zu meinem bisherigen Feedreader Akregator.

Der Feedreader ist genau so aufgebaut, wie man das von den anderen Feedreadern kennt. Links die Leiste mit den einzelnen Blogs und auf der rechten Seite das Vorschaufenster.

Anzeige


„Brief“ bietet hier zwei Möglichkeiten für die Ansicht. Neben der altbekannten Komplettansicht des Feeds gibt es die Möglichkeit zunächst nur die Überschriften der einzelnen Beiträge anzuzeigen und diese bei Bedarf einzeln aufzuklappen.

Jeder Beitrag ist mit einem Button versehen um ihn als gelesen zu markieren oder komplett zu löschen. Den Updateintervall kann man genauso einstellen wie auch das Archiv in Größe bzw. Alter der Beiträge die gespeichert werden sollen.

Ansicht in der Option nur Überschriften
Ansicht in der Option "nur Überschriften"

Beiträge, die man gerne etwas länger aufbewahren möchte werden mittels eines anklickbaren Sterns neben der Überschrift als Lesezeichen markiert und in einem entsprechenden Unterverzeichnis abgelegt.

Ansicht in der Option Komplettansicht
Ansicht in der Option "Komplettansicht"

In den Einstellungsoptionen von „Brief“ finde ich besonders klasse, dass die style.css ohne viel Hampelei bearbeitet und auf die eigenen Vorstellungen angepasst werden kann. Das Add-on ist (selbstverständlich) mit einer deutschen Menuführung. Hier gehts zum Download von „Brief“.

Anzeige

Ich werde „Brief“ auf jedenfall weiterhin einsetzen. Die aktuelle Version 1.2 wird bestimmt noch weiter ausgebaut und bietet zukünftig noch das eine oder andere „Zuckerl“. Ich kann das Add-on als alternative Bereicherung für Firefoxnutzer weiterempfehlen.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Lotto24 Web App im Test

Lotto24 ist der führenden Internetanbieter für staatlich lizenzierte Lotterien. Das Unternehmen vermittelt Kundenaufträge für die Lotterieprodukte …

12 Kommentare

  1. Brief ist einfach nur geil, ich nutze den, seitdem ich Blogge. Zuerst hat man mir Tipps gegeben, vonwegen Google-Reader etc. alles Mist. Ich finde Brief einfach nur geil, und ich bekomme kein Geld für diesen Kommentar LOL

    • @Rio:

      ich bekomme kein Geld

      Man könnte es fast vermuten :lol: . Aber dann steh ich mit auf der Gehaltsliste. Doch Spaß beiseite, ich werde mir das Add-on mal für eine Woche drauf lassen und ausgiebig testen. Bis jetzt finde ich jedenfalls nur lobende Worte.

      @Lordy: Vielleicht ein Einstellungsfehler – keinen Ahnung?! Sage Too kenne ich nur vom Hörensagen. Feedreader sind auf einer weiten Strecke Geschmackssache des Nutzers. Jeder legt da andere Prioritäten an den Tag.

  2. Also ich nutze Sage Too. Brief wollte bei mir irgendwie die Feeds nicht abrufen als ich das mal angetestet habe. ^^

  3. Ich habe Brief auch schon mal getestet. Das ist aber schon eine Weile her. Einige andere Addons für FF übrigens auch. Am Ende bin ich wieder zum Google-Reader zurück. Bin gespannt auf deinen Test.

  4. Das würde aber zur Folge habe, das ich meine Feeds nur an einem Rechner mit Firefox und Brief-Erweiterung einsehen kann.
    Google-Reader kann ich ja mit jedem Rechner öffnen.
    Oder habe ich da einen Denkfehler?

  5. ich habe mal Sage genutzt und seit Jahren nur noch den Google-Reader. :mrgreen:

  6. @Horst: Sobald ich entsprechende Erkenntnisse habe wirst Du das hier garantiert lesen :wink: .

    @Funkygog: Klar, das Add-on ist natürlich eine arbeitsplatzbezogene Anwendung die man an anderen Orten nicht pauschal zur Verfügung hat. Es sei denn Netbook etc. – da könnte man das ja auch einrichten :wink: . An Fremdrechnern (I-Net-Cafe etc.) bin ich nicht, sobetrachtet für mich kein Problem.

    @SuMu: Der Google-Reader ist eben sehr weit verbreitet. Mir persönlich sind eben unabhängige Anwendungen auf meinem Rechner lieber. Hauptsache ist natürlich, man kommt an seine „Post“.

  7. Muss ich mal ausprobieren, klingt nach einem interessanten FF-Plugin.

  8. @Dimido: Ich kannte das bisher noch nicht, obwohl es schon über ein Jahr auf dem Markt ist.

  9. Nun hatte ich schon frohlockt, mal wieder einen guten Tipp von dir zu befolgen, aber Pustekuchen, bei mir will das Ding nicht. Installation simpel, aber es werden ums verrecken keine Feeds angenommen und angezeigt. Wohl ähnlich wie bei Kommentar Lordy. :kopfkratz:

    • @Fischkopp: Ich kann es mir zwar nicht erklären, warum es auch bei Dir nicht funktioniert, letztlich stammt der FF nicht aus der Microsoftpresse. Habt ihr vielleicht irgendein Add-on, dass die Lesezeichen organisiert? Damit könnte es sich ggf. beißen :evil: .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.