Das WP-Plugin von James McKay schaltet nach voreingestellter Zeit die Kommentarfunktion automatisch ab, ohne dass sich der Blogautor darum kümmern muss. Dieses Plugin habe ich nun in deutsch übersetzt und biete es hier allen Interessierten zum Download als zip-Datei an. Funktionsumfang des Plugins Kommentare werden automatisch geschlossen nach folgenden Optionen

  • der Anzahl vergangener Tage seit Veröffentlichung eines Beitrags oder
  • einem festgelegten Zeitraum, in dem Kommentare zugelassen sind.

Oft kommentierte und beliebte Beiträge können einer „Extrabehandlung“ unterzogen werden, sodass diese erst ab einer festsetzbaren Anzahl von Kommentaren nach XXX Tagen geschlossen werden. Track- und Pingbacks können wahlweise als solche behandelt werden oder wie Kommentare gezählt werden.Nach Erreichen des eingestellten Limits wird dann die Kommentarfunktion für Beiträge wahlweise

  • abgeschaltet oder
  • die Kommentare landen in der Moderation
Anzeige

Am Ende der Kommentare erscheint ein entsprechender Hinweis, wenn die Kommentarfunktion vor der Schließung steht oder wenn diese geschlossen wurde. Ein praktisches Plugin, das bei vielen Blogbeiträgen die Verwaltung vereinfacht. Download der Version von Comment-Timeout 2.0de hier.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
6 Kommentare
  1. bosch sagte:

    Mal ganz naiv gefragt: Warum sollte man dieses Plugin verwenden. Welchen Sinn hat es, die Kommentarmöglichkeit nach einer gewissen Zeit abzustelllen? Gegen SPAM kann man sich doch auch anders schützen.

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    Gegen Spam kann man sich anders schützen, stimmt! Aber nach einer gewissen Zeit macht es keinen Sinn mehr, das eine oder andere Thema zu kommentieren. Über Sinn und „Unsinn“ von Plugins zu philosophieren ist mäßig, letztlich muss sie ja keiner verwenden.

    Selbst wenn es nur einer haben möchte und lädt, war die „Übersetzung“ nicht umsonst. Es soll Leute geben, die nicht in PHP und dgl. herumfummeln möchten. Letztlich macht man sowas aus Spaß an der Freud´! Schlimm?

    Antworten
  3. Querdenker sagte:

    Dieses Besonderheit dieses Plugins liegt einfach darin, das durch das Sperren der Kommentierfunktion das Aufkommen von Kommentarspammern drastisch reduziert wird, da diese häufig auf Archiv-Beiträge zurückgreifen. Auch sonst ergibt sich der Sinn des Plugins durch seine Handhabung.
    Generell über den Sinn oder Unsinn von Plugins zu diskutieren, hieße Eulen nach Athen tragen. Ebenso könnte man den Sinn des Lebens in Frage stellen ;-)
    „Jeder kann, niemand muss…“

    Antworten
  4. Tobias sagte:

    Ein *danke* an Thomas, finde es Super wenn es Leute gibt die einem ein wenig Arbeit abnehmen, in diesem Fall das übersetzen des PlugIn’s. ;)

    Antworten
  5. Thomas sagte:

    @Tobias: Ich sehe es so, mir macht es Spaß und wenn mein Hobby anderen Usern gleichzeitig eine Arbeit abnimmt und ihnen damit geholfen ist, dann finde ich es eine feine Sache! ;-)

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Auf News Splitter Blog entdeckt: Deutsche Version von Comment-Timeout 2.0 […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.