Beim Gutschein-Blog gibt es wie der Name schon verdeutlicht Gutscheine und andere Bonus-Schnäppchen, aber auch den einen oder anderen guten Einkaufstipp. Gerade jetzt, nachdem wir mit großen Schritten dem Kommerz-Fest Weihnachten entgegensteuern lese ich regelmäßig die dort veröffentlichten Beiträge. 

Von Amazon bis Yves Rocher ist für jeden etwas mit dabei. Auch wenn als letzter genannter Händler speziell für mich weniger brauchbares im Angebot hält.

Als ich heute im Feedreader die anrüchig klingende Überschrift Gratis Ficken gelesen habe, war ich zugegebener Maßen schon etwas überrascht, von dort derartige Beiträge geliefert zu bekommen. 

Anzeige

Selbst schuld, wer jetzt in die verkehrte Richtung denkt (ich dachte aber auch so). Bei Ficken handelt es sich um einen gleichnamigen Schnaps, von dem ich bisher noch nie etwas gehört hatte. Man lernt eben nie aus. Vielleicht komme ich durch diese Erwähnung hier in den Genuss dieses Getränks, dessen Freigabe laut Hersteller erst ab 20 Jahren ist. 

Gut dass ich da „knapp“ drüber bin
Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] es darum, ich kann auch ohne meinen zugesagten Gewinn leben, den ich bei der Auslosung am 23. November 2007 bestätigt bekam. Nach nahezu 6 Monaten […]

  2. Mafia-Blog » Blog Archiv » Ficken GRATIS sagt:

    […] für Fremdlinks” heißt die Devise: Das Gutschein-Blog ist offenbar tief in sich gegangen und hat nach langwierigen Recherchen festgestellt, dass man mit “Fressen, […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.